Mobile Robotik

Torsten bekommt Arme

Interaktionsfähige Roboter. Stationäre Robotik kann in der Intralogistik an Grenzen stoßen. Torwegge hat deshalb sein fahrerloses Transportsystem Torsten weiterentwickelt und ihn mit einem Pick-Roboter ausgestattet.

mehr...
Anzeige

Delta-Roboter von Igus

In 30 Minuten montiert

Automatisieren zu geringen Kosten. Igus hat seinen neuen Delta-Roboter mit einem zehnfach größeren Arbeitsraumvolumen vorgestellt. Dieses System für einfache Pick& Place-Aufgaben wird als vormontierter Bausatz oder einbaufertig geliefert.

mehr...

Greiferauswahl

Wer greift wann was am besten?

Auswahl von Greifermodellen. Der Markt für kollaborative Robotik wächst. Dabei steht und fällt der Automatisierungserfolg mit der Wahl des richtigen End-of-Arm-Tooling (EoAT) – also Greifern, Sensoren oder Werkzeugwechslern.

mehr...

Bildergalerie

Und ewig lockt der Roboter

Digitalisierung, Arbeit 4.0 und Robotik sind gegenwärtig die treibenden Momente der Produktion. Alles Themen, die die Münchener Automatica abdeckt – noch dazu mit dem wohl umfassendsten Roboterüberblick des Jahres. Grund genug für 45.000 Fachbesucher auf das Messegelände an der Isar zu kommen und sich auf die Möglichkeiten aktueller Produktionstechniken einzustimmen.

Bildergalerie ansehen

Anzahl verdoppelt

Rekord: 300.000 Industrie-Roboter in Korea im Einsatz

Die Zahl der operativen Industrie-Roboter ist in der Republik Korea auf einen neuen Rekord von rund 300.000 Einheiten im Jahr 2018 gestiegen (plus zehn Prozent), wie die International Federation of Robotics im World Robotics Report berichtet.

mehr...
Anzeige

Bildergalerie

Gesichter der Servicerobotik

Servicerobotik in der industriellen Fertigung – was ist das? Staubsaugroboter und automatische Rasenmäher sind längst bekannt und verbreitet. Sie übernehmen Tätigkeiten im privaten Bereich, die der Mensch abgeben will oder muss. Es sind „Dien-Maschinen“ – wenngleich ihnen Spielzeugimage anhaftet.

Bildergalerie ansehen

Anzeige

Greifertuning mit dem VACUBALL

Mit dem Ziel, die Anzahl der Greifer und somit Rüstzeiten und Lagerkosten im Automobilbau zu reduzieren, entstand mit dem Vacuball ein variables Kugelgelenk, das sich während des Handhabungsprozesses flexibel und selbsttätig an verschiedene Werkstückgeometrien anpasst.

mehr...