Smarte Bildverarbeitung

Kamera erkennt Orientierung von Werkstücken

Die intelligenten Bildverarbeitungssysteme von Vision & Control erkennen die Ausrichtung von Montageteilen. So etwa bei der Hochzeit von Verteilerdosen mit ihren Deckeln.

Die intelligenten Bildverarbeitungssysteme erkennen die Ausrichtung von Montageteilen. © Vision & Control

Bei der automatischen Montage kommt es auf die seitenrichtige Orientierung der zugeführten Einzelteile an. So etwa beim Aufsetzen von geprägten Deckeln auf Verteilerdosen. Weil sie nach der Hochzeit bedruckt werden, müssen die quadratischen Deckel immer mit der gleichen Kante am Montageplatz ankommen. Mit einem Bildverarbeitungssystem von Vision & Control lässt sich die Orientierung dieser Deckel zuverlässig kontrollieren. Selbst unter beengten Platzverhältnissen und bei hohen Taktraten.

Herzstück des Prüfsystems ist die smarte pictor N-403M, die kleiner als eine Zigarettenschachtel ist. Neben einem 0,3-Megapixel-Bildsensor steckt in der monochromen Kamera ein leistungsstarker Dual-Core Cortex-A9-Prozessor von ARM. Daher findet bei ihr die Bildverarbeitung direkt im Gerät statt. Dank integrierter Ethernetschnittstelle und Web-Interface lässt sich das System von jedem PC oder Tablett im gleichen Netzwerk aus bedienen.

Als Optik kommt in unserem Beispiel das entozentrische Objektiv vicotar VCN 1,8/35mm zum Einsatz. Für eine kontrastreiche Ausleuchtung sorgt eine Kombination aus vier kurzen diffusen Linienleuchten der vicolux LDL14-Serie. Mittels Adapter sind sie direkt um das Objektiv befestigt.

Anzeige

Mit den vorinstallierten Prüfsequenzen ist die Kontroll-Routine ohne tiefer gehende Programmierkenntnisse in wenigen Schritten erstellt. Nach der Bilderfassung wird anhand der vier, im Bild dunkler erscheinenden, Deckelbohrungen zunächst der Mittelpunkt des Deckels ermittelt. Davon ausgehend erkennt das Programm mittels der Funktion “Antasten > 360° Mustersuche” die Ausrichtung der Deckelprägung.

Im Falle einer Rotation werden die Deckel in einer nachfolgenden Drehstation korrigiert. Die Kontrolle funktioniert bei unterschiedlichen Deckel-Größen und -Farben. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Bildverarbeitung

Vision 2020 ist abgesagt

Die Vision, Messe für Bildverarbeitung, die für November 2020 geplant war, wird nicht stattfinden. Der Messeveranstalter gab bekannt, weitere Formate entwickeln und einen neuen Termin bekannt geben zu wollen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

3D-Kameras

3D-Daten direkt von der Kamera

Wenn 3D-Bildverarbeitung bei rechenintensiven Anwendungen eingesetzt wird, werden Schnittstellen und CPU-Leistung schnell zum Nadelöhr. Dann ist es praktisch, wenn die 3D-Kamera bereits einen Teil der Rechenarbeit übernimmt – wie etwa Ensenso XR.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Inferenzkameras

Einstieg in KI-basierte Bildverarbeitung

IDS NXT ocean ist eine Komplettlösung, die Anwendern den Einstieg in KI-basierte Bildverarbeitung vereinfachen soll. Von der Kamerahardware inklusive selbst entwickeltem KI-Core über die Trainingssoftware zur Erstellung individueller künstlicher...

mehr...

Qualitätsprüfung

KI mit dem Blick fürs Süße

Bi-Ber hat in seinem ersten Deep-Learning-Projekt die visuelle Produktprüfung für einen Hersteller von Schokoladen- und Waffelprodukten umgesetzt. In der Endkontrolle wird sichergestellt, dass sich keine Fremdkörper auf den Produkten befinden und...

mehr...