Qualitätsprüfung bei Kunststoffen

Inline-Inspektionssystem für fehlerfreies Material

Die neue Embedded-Kamera von Isra kommt mit optimierter Detektionsrate einfacherer und verlässlicherer Handhabung.

Das Beleuchtungskonzept macht alle Fehlertypen sichtbar und erkennt Punktfehler, Einschlüsse und andere Defekte unabhängig von ihrer Position. © Isra Vision

Die intelligente automatisierte Inspektion ermöglicht heute ein maximal hohes Qualitätsniveau. Kleine, schlecht kontrastierende Fehler und Kratzer sowie Inhomogenitäten im Material werden erkannt und somit die Effizienz der Qualitätskontrolle maximiert. Das Beleuchtungskonzept macht alle Fehlertypen sichtbar und erkennt Punktfehler, Einschlüsse und andere Defekte unabhängig von ihrer Position.

Isras neue Kamerasensorik verbessere jetzt auch die sichere Detektion von Farbfehlern, so das Unternehmen. Damit können kontrastarme Fehler nochmal zuverlässiger erkannt und sicher klassifiziert werden. Die hohe Qualität der Oberflächeninspektion vermeide zudem die Fehl-Detektion vermeintlicher Defekte und ermögliche Qualitätsentscheidungen auf Basis verlässlicher Fakten.

Auch die Qualität der Beschichtung von Folien ist entscheidend für die Güte des finalen Produkts: Glanz und Trübung von Folien liefern Aussagen über zahlreiche qualitätsentscheidende Faktoren. Ausgehend von den selbstentwickelten Methoden zur Messung von Haze und Gloss hat Isra mit Cop (Control of Optical Properties) erfolgreich ein patentiertes Verfahren entwickelt, mit dem verschiedene Materialeigenschaften wie Glanz, Trübung oder Gleichmäßigkeit der Beschichtung während der Produktion über die gesamte Breite der Bahn überwacht werden können: Die speziellen Isra-Zeilen-LEDs werden als Punktlichtquelle genutzt, die abwechselnd verschiedene Punkte auf der Materialbahn beleuchten.

Anzeige

Das Inspektionsverfahren berücksichtigt den unterschiedlichen Intensitätsverlauf des in die Kamera einfallenden Lichts und die intelligente Isra-Bildverarbeitungssoftware rechnet die von den Änderungen der Materialeigenschaften verursachten Variationen in Werte für Haze oder Gloss um.

Die neue Kamerasensorik verbessert die sichere De-tektion von Farbfehlern. © Isra Vision

Zusätzlich zur Detektion und Klassifikation von Defekten bietet das Inspektionssystem neue Beyond Inspection Module. Sie ergänzen das System optimal und maximieren die Performance: Die neue Offline-Rezeptoptimierung erlaubt eine Prozess-Optimierung parallel zu der laufenden Inspektion. Die Rezepte werden hierbei vom Bediener offline bearbeitet, optimiert und getestet und anschließend in die Produktion übernommen. Das spart Materialeinsatz und Stillstandzeiten. Zudem können alle Systeme an mehreren Standorten von einer Zentrale aus verwaltet werden, damit können einheitliche Leistungs- und Qualitätsentscheidungen über alle Linien und Werke hinweg getroffen werden. Der neue Real Time Video Analyzer kontrolliert frühzeitig das produzierte Material, verkürzt die Inbetriebnahmezeit und reduziert den Ausschuss.

Hersteller können mit dem All-in-One-System die Qualität ihrer Produkte maximal effizient steigern. Die 100-prozentige Inline-Fehlerprüfung und Überwachung der optischen Eigenschaften reduzieren gleichzeitig den Ausschuss. Produktdaten unterstützen dabei die Entscheidungsfindung auf verschiedenen Ebenen und sorgen für volle Transparenz der Produktionsprozesse. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Wärmebildanwendung

Wärmebilder auf der Fachpack

Zum ersten Mal stellt Wärmebildspezialist Flir Systems auf der Fachpack in Nürnberg aus. Gemeinsam mit dem Integrator Itema und dem Verpackungslösungsanbieter Bytronic zeigt das Unternehmen, was Thermografie im Verpackungsbereich leisten kann.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Positioning systems

Just one sensor

SIL 3/PL e compliant absolute positioning with a single sensor. With the latest generation of positioning systems, the Mannheim-based company has again succeeded in developing a pioneering solution; for the very first time, the safePXV system...

mehr...