Schleppkettenfähig

Neues Anschlusskabel

Das neuartige Anschlusskabel 1900A23A des Sensorikexperten Kistler ist jetzt weltweit verfügbar.

Die Neuentwicklung hält besonders Biegewechsel-Belastungen lange stand. Damit bringt es vor allem in Produktionsbereichen mit hoch getakteten, wiederholenden Bewegungen handfeste Vorteile.

Das neue Anschlusskabel 1900A23A ist besonders robust gegen Abrieb und Biegen. © Kistler Gruppe

Das hochflexible Kabel mit hoher Abriebfähigkeit hielt im Prüflabor mehr als zehn Millionen Biegezyklen stand und ist damit nachweislich schleppkettenfähig. In der Entwicklung ist es darüber hinaus gelungen, schwer zu vereinbarende technische Ansprüche unter einen Hut zu bringen. So ist die hohe Isolierung des Kabels ein Garant für präzise Messresultate, da damit das Messen von elektrischer Ladung ungestört bleibt – auch wenn das Kabel in der Nähe der Ladungsverstärker platziert ist. Trotz dieser hohen Isolierfähigkeit ist das Kabel sehr flexibel und ermöglicht große Bewegungsfreiheit.

Das Kabel ist rauscharm und vermeidet so, dass Störsignale entstehen, die das eigentliche Messsignal beeinflussen. Die Schutzklasse IP 67 mit verschraubtem Steckeranschluss schützt die Sensoren wirkungsvoll vor dem Eindringen von – auch massiver – Feuchtigkeit. dsc

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Flachsteck-Verteilerleisten

Sicher und schnell verbunden

Weco führt ab sofort die neuen Flachstecklösungen der Serie 308 im Programm. Die Flachsteck-Verteilerleisten sind in 1- bis 16-poligen Ausführungen erhältlich und eignen sich für den Einsatz in Haushaltsgeräten, Durchlauferhitzern oder Reisemobilen. 

mehr...

M12-Kabelstecker

Manchmal entscheiden Millimeter

Der M12 Mini von Provertha sei der kompakteste M12-Kabelstecker für den platzsparenden Feldbus-Anschluss. Die M12-Kabelverschraubung hat eine Länge von nur 44 Millimeter bei einem Außendurchmesser von 16/14 Millimeter.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Verbindungstechnik

Quo vadis Ethernet?

Mit Industrie 4.0 wächst die Datenkommunikation. Betriebe setzen dabei häufiger auf Ethernet-Verbindungslösungen. Tempo ist dabei nicht alles: Verstärkt werden auch einfache und kostengünstige Leitungen nachgefragt, ebenso Hybridleitungen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige