Robotik

Weitreichende Arme

Um zwei Roboter hat Fanuc seine Modellpalette erweitert. Neu sind der Handlingroboter M-20iD/25 und die Schweißversion ARC Mate 120iD. Beide zeichnen sich gegenüber ihren Vorgängern durch höhere Achsgeschwindigkeiten und einen großen Arbeitsbereich aus.

Der M-20iD/25 eignet sich für Handlingaufgaben. © Fanuc

Beide neuen Roboter werden vom R-30iB Plus Controller gesteuert. Beide Modelle haben eine maximale Traglast von 25 Kilogramm und eine maximale Reichweite von 1.831 Millimeter. Der Roboter kann außerdem nahe an den eigenen Fuß greifen, damit vergrößert sich der aktive Arbeitsbereich (active stroke) auf 1.585 Millimeter. Die beiden Modelle haben neue Antriebseinheiten mit neuen höheren Achsgeschwindigkeiten. Die Wiederholgenauigkeit wurde auf plus/minus 0,02 Millimeter gesteigert. Der M-20iD/25 eignet sich für Handlingaufgaben, das Be- und Entladen von Maschinen oder in der Logistik. Aufgrund seiner Schutzart IP67 für die Arm- und Handgelenkachsen ist er aber auch gut geeignet für Einsätze unter widrigen Umgebungsbedingungen wie beispielsweise Schleifen oder Entgraten. Der ARC Mate 120iD biete eine optimale Führung von Kabeln und Medienleitungen, reduzierten Montageaufwand und niedrigere Betriebskosten, so Fanuc. Auch seine Handachsen sind in Schutzart IP67 ausgeführt, das macht ihn zu einem Kandidaten für Schweiß- und Schneidanwendungen. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Lineartechnik

SMT mit neuer Marke

Nach der Übernahme durch Triton Partners im Dezember 2018 werden wird SKF Motion Technologies (SMT) den neuen Namen und Markenauftritt vorstellen. Mit dem Liftkit und Slidekit hat SMT neue Cobot-Features im Portfolio.

mehr...
Anzeige

Scara-Baureihe

Modulare Vierachser

Stäubli hat die neue Scara-Baureihe TS2 eingeführt. Die Vierachser sind jetzt modular aufgebaut und verfügen erstmals über die JCS-Antriebstechnik, die der Schlüssel für den Performancezugewinn der TS2-Vierachser sei, so Stäubli.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Schunk auf der Motek

Intelligente Auslegung

Schunk zeigt zur Motek ein eigens für die Leichtbauroboter von Universal Robots abgestimmtes End-of-Arm-Programm mit Greifern, Schnellwechselmodulen, Kraft-Momenten-Sensoren und Inbetriebnahmetools.

mehr...
Zur Startseite