Corona-Pandemie

Omron: Mobiler Roboter für die UV-Desinfektion

Die derzeitige Covid-19-Pandemie erfordert eine Vielzahl zusätzlicher Hygieneverfahren und schafft so neue Anwendungsbereiche für Robotik zur Desinfektion unterschiedlicher Räume.

Mobile Roboter mit ultraviolettem (UV)-Lichtaufsatz bieten sich für die Desinfektion von Räumen an. © Omron

Die Corona-Pandemie und die damit einhergehenden Hygiene- und Sicherheitsvorgaben stellen Krankenhäuser und öffentliche Einrichtungen vor die Herausforderung, neue Ansätze und Technologien zu finden. Analysten von ABI Research prognostizieren in diesem Zusammenhang, dass der mobile Robotikmarkt bis 2021 ein Volumen von 23 Milliarden US-Dollar erreichen wird.

Mobile Roboter mit ultraviolettem (UV)-Lichtaufsatz bieten sich beispielsweise für die Desinfektion von Räumen, etwa in Krankenhäusern, Einkaufszentren oder Ämtern, an. Die Automatisierung der Desinfektion mit ultraviolettem Licht unterstützt Gesundheit und Sicherheit und trägt so zur Bekämpfung von Covid-19 bei. Mobile Roboter eignen sich für den Einsatz von UV-Lampen, deren Betrieb für Menschen nicht sicher ist.

Die Automatisierung der Desinfektion mit ultraviolettem Licht unterstützt Gesundheit und Sicherheit und trägt so zur Bekämpfung von Covid-19 bei. © Omron

UV-Licht-Aufsätze für mobile LD-Roboter
Mithilfe von UV-Licht lassen sich Bakterien, Keime und Viren effizient abtöten – vor allem auf Oberflächen und in Bereichen des öffentlichen Lebens, die nicht fortwährend mit Desinfektionsmittel gereinigt werden können. Konkrete weltweite Einsatzbeispiele sind etwa die Trinkwasseraufbereitung, die Entkeimung von Belüftungsanlagen oder die Herstellung von Lebensmitteln. In Kombination mit mobilen Robotern lässt sich die regelmäßige und gleichmäßige UV-Licht-Desinfektion realisieren.

Anzeige

Omron setzt diesbezüglich auf die Kooperation mit internationalen Partnern wie ControlTec aus Polen, FM Vision und Meridionale Impianti aus Italien, Meanwhile SAS aus Frankreich sowie DoF Robotics aus der Türkei, die ihre UV-Technologie auf den mobilen LD-Robotern von Omron montieren. Die Geräte sind in Krankenhäusern, Supermärkten, Hotels, Schulen, Flughäfen und auch Restaurants weltweit im Einsatz, um Viren und Bakterien zu beseitigen.

Die autonomen mobilen Roboter LD 60/90 eignen sich für die Desinfektion verschiedener Bereiche, da sie im Gegensatz zu herkömmlichen fahrerlosen Transportsystemen (FTS) durch die natürlichen Gegebenheiten der Anlage navigieren und keine kostspielige Anlagenmodifikation erfordern. Sicherheitslaser und Sonar ermöglichen es den Robotern, Hindernisse auf ihrem Weg zu erkennen und Kollisionen zu verhindern. Dank der Fleet Management-Software von Omron lassen sich mehrere mobile Roboter innerhalb einer Anlage als Flotte betreiben. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

UR+ Ökosystem

UR-Cobots werden OPC UA-kompatibel

OPC UA gilt als einer der am schnellsten wachsenden Standards der Maschine-zu-Maschine-Kommunikation. Die Cobots von UR unterstützen jetzt den Schnittstellenstandard über eine Softwarelösung von UR+ Partner Rocketfarm.

mehr...