Premiere auf der Logimat

Logistik-Roboter Soto teilt sein Wissen

Der neue Roboter Soto ist der erste wahrnehmungsgesteuerte Roboter, der vollständig autonom agiert und Objekte wie Kartons greifen, zwischenlagern und am Zielort ablegen kann. Magazino stellt diese Neuentwicklung auf erstmals auf der Logimat vor.

Der neue Roboter Soto eignet sich gut für die Fashionlogistik oder die Produktionsversorgung. (Bild: Magazino)

Das Robotik-Startup Magazino präsentiert auf der Logimat erstmals den neu entwickelten Roboter Soto. Der vollständig autonom agierende Roboter kann mithilfe von 3D-Kameratechnik Objekte wie Kartons von einer Förderstrecke greifen, auf dem Fahrzeug zwischenlagern, zum Zielort navigieren und dort die Kartons in Fachbodenregalen zielgenau ablegen. Damit sei Soto weltweit der erste wahrnehmungsgesteuerte Roboter, der dieses Spektrum an Fähigkeiten in einer einzigen Lösung vereine, kündigte das Unternehmen an.

Zum Einsatz kommt der intelligente Roboter in erster Linie in Distributionszentren der Fashionlogistik. Als weiteres Einsatzgebiet ist die Nachschubversorgung von Kleinladungsträgern in der Produktionslogistik vorgesehen.

Viele manuelle Arbeitsprozesse, die bisher zu komplex waren, können nun erstmals flexibel und skalierbar automatisiert werden. Daraus ergeben sich ausgedehnte Betriebszeiten, eine Glättung von Auftragsspitzen sowie eine Reduzierung von Betriebs- und Prozesskosten. Vor allem ermöglicht Soto aber eine Entlastung für die Mitarbeiter bei ergonomisch ungünstigen Aufgaben. 15 Kilogramm schwere Kartons voller Textilien in Fachbodenregale einsortieren – auf Dauer eine anstrengende Aufgabe, gerade wenn es um die unterste oder oberste Regalebene geht. Für den Roboter ist das auch im Dauereinsatz kein Problem.

Anzeige

Objekte bis zu einer Größe von 600 mal 400 mal 400 Millimetern kann Soto mit seinem adaptiven Greifer handhaben. In einem integrierten Regal können – je nach Größe – bis zu acht Kartons zwischengelagert werden. Über die Hubvorrichtung können Objekte zu beiden Seiten in Greifhöhen von fünf bis 246 Zentimeter aufgenommen und abgegeben werden. Zertifizierte Laserscanner ermöglichen nicht nur eine autonome Navigation, sondern auch den sicheren Betrieb parallel zu Mitarbeitern. Vernetzt über eine Cloud tauscht sich Soto mit anderen Robotern über aktuelle Karten und Erfahrungen mit bestimmten Situationen aus. Dadurch können sie voneinander lernen und somit stetig besser werden.

Neue Version von Toru

Neben Soto stellt Magazino auf dem Messestand noch weitere Neuheiten aus: Von dem Kommissionierroboter Toru wird eine komplett überarbeitete Version gezeigt. Diese habe eine höhere Fahrgeschwindigkeit, eine größere Kapazität zur Zwischenlagerung von Objekten sowie eine größeren Reichweite des Greifarms. Damit werde es möglich sein, eine zusätzliche Regalebene bis zu einer Höhe von 2,45 Meter zu bedienen. Außerdem wird an einem Demonstrator die Computervision Kado das erste Mal der Öffentlichkeit präsentiert. Mit Kado lassen sich auch auf unbekannten Objekten Greifpunkte identifizieren. as

Halle 5, Stand D55

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Antriebstechnik

Getriebe für die Intralogistik

In Stuttgart werden bei Dunkermotoren DC Servomotoren für die Intralogistik-Branche zu sehen sein. Das Nabengetriebe NG 500 kann in die Radnabe integriert werden. Je nach angestrebter Leistung und Fahrgeschwindigkeit können die NG 500 in...

mehr...

Kanban-Model mit RFID

Die Box, die nachbestellt

Highlight auf dem Messestand von Otto Roth ist ein neues Kanban-System mit RFID-Technologie. Jeder Behälter ist dabei mit einem RFID-Transponder in Form eines Etiketts ausgestattet, auf dem alle wichtigen Informationen über den jeweiligen Artikel...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Regalsysteme

Auf zu neuen Regalen

Im Bereich der Lagertechnik, der Kernkompetenz von Meta-Regalbau, gibt es in diesem Jahr eine Neuheit: Meta Multifloor. Dieses Regalsystem ist als umfassender Baukasten konzipiert und damit flexibler als die bestehenden Systeme.

mehr...
Anzeige

Navigation

Sensorik für den Materialfluss

Leuze stellt auf der Logimat unter anderem den Sicherheits-Laserscanner RSL 400 sowie den OGS 600 vor. Der RSL 400 kombiniert Sicherheitstechnik mit einer Messwertausgabe für fahrerlose Transportsysteme und ermöglicht eine zuverlässige Absicherung...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

APS auf der Logimat

Verpackt unter neuem Dach

Zur Logimat präsentiert Automated Packaging Systems (APS) die neueste Generation seiner Beutelverpackungssysteme. In Beuteln mit Formaten von 400 Millimeter Breite bis 680 Millimeter Länge lassen sich große Ersatzteile oder Kleidung sicher verpacken.

mehr...