International Federation of Robotics

Neue IFR-Generalsekretärin

Neue Generalsekretärin der International Federation of Robotics (IFR) ist Dr. Susanne Bieller. Die 41-Jährige hat das Amt am 1. Mai 2019 von Gudrun Litzenberger übernommen, die in den Ruhestand geht. Die Leitung des IFR Statistical Departments übergibt Litzenberger an Dr. Christopher Müller.

Dr. Susanne Bieller und Dr. Christopher Müller. © IFR

Mit der weltweit rasant fortschreitenden Robotik und Automation hat sich das Aufgabenfeld des Weltroboterverbands IFR in den vergangenen Jahren enorm erweitert. „Ich freue mich, als `Botschafterin der Robotik´ die dynamische Entwicklung zu begleiten und die erfolgreiche Arbeit in der Zukunft fortzusetzen“, sagt Dr. Susanne Bieller. „Eine meiner wichtigen Aufgaben wird sein, rund um den Globus für ein besseres Verständnis der komplexen Branchenthemen zu sorgen.“

Bieller war zuletzt fünf Jahre als Projektmanagerin beim europäischen Robotikverband EUnited Robotics tätig. Die promovierte Chemikerin hatte zuvor sieben Jahre lang als Geschäftsführerin der Flachdisplaygruppe beim Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) in Frankfurt gearbeitet. Bei der Europäischen Kommission in Brüssel absolvierte sie nach Abschluss ihrer akademischen Ausbildung eine Station im Bereich Public Relations und Kommunikation.

Dr. Christopher Müller ist als Leiter des IFR Statistical Departments für die weltweiten Branchendaten und Analysen zuständig. In dieser Rolle verantwortet der promovierte Volkswirt auch den jährlichen „World Robotics Report“.

Anzeige
Gudrun Litzenberger. © IFR

Gudrun Litzenberger leitete seit 2003 das IFR Statistical Department und seit 2008 das Generalsekretariat. Im Sommer letzten Jahres wurde sie für ihre Verdienste um die Robotik mit dem Joseph F. Engelberger Award geehrt – der weltweit wichtigsten Auszeichnung der Branche. Die Jury hob ihr herausragendes Engagement als Generalsekretärin und Leiterin des IFR-Statistik-Departments hervor. Sie hat die Welt-Roboter-Statistik weiterentwickelt und die International Federation of Robotics als Stimme der Robotik weltweit etabliert.

Die International Federation of Robotics vertritt mehr als 50 Robotikunternehmen, Forschungseinrichtungen sowie nationale Roboterverbände aus über zwanzig Ländern und wurde 1987 als Non-Profit-Organisation gegründet. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Weiterbildung

SMC rüstet Fanuc-Akademie aus

SMC und Fanuc kooperieren seit drei Jahren bei der Ausstattung der Fanuc-Akademie. SMC liefert elektrische und pneumatische Automatisierungslösungen für die Robotik- und Automotive-Schulungsräume der Akademie.

mehr...

Entgratzelle

Gleichbleibend hohe Prozessqualität

Eine Entgratzelle mit ABB-Roboter zeigt, was durch Automatisierung in der spanenden Fertigung möglich ist. Neben Anlagenverfügbarkeit, Produktivität und Zykluszeit konnte der Motorenspezialist Deutz auch die Flexibilität und Produktqualität steigern...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Mobile Roboterplattformen

Auf die Planung kommt es an

Autonome Transportsysteme. Mobile Roboterplattformen bieten Potenziale zur Produktionsoptimierung. Das Forschungsverbundprojekt FORobotics betrachtet mobile, ad-hoc kooperierende Roboterteams, Teilprojekt 3 „Aufgabenorientierte Planung“ befasst sich...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Meinung

Dem Menschen immer ähnlicher…

… werden die Roboter, liebe Leserinnen und Leser. Dass sie Namen haben und Gesichter, das ist keine Neuheit mehr und auch keine Seltenheit. Roboter haben inzwischen auch Spitznamen – Robi beispielsweise gehört hier zu den beliebteren.

mehr...

Greifer

Sammelt Kleines auf

IAI Industrieroboter hat für die druckluftlose Automatisierung das Angebot an frei programmierbaren elektrischen Greifern erweitert. Dazu gehören ein Zweipunkt-Hubmagnet Greifer für die Kleinteilemontage sowie ein Langhub-Greifer für große...

mehr...
Zur Startseite