International Federation of Robotics

Neue IFR-Generalsekretärin

Neue Generalsekretärin der International Federation of Robotics (IFR) ist Dr. Susanne Bieller. Die 41-Jährige hat das Amt am 1. Mai 2019 von Gudrun Litzenberger übernommen, die in den Ruhestand geht. Die Leitung des IFR Statistical Departments übergibt Litzenberger an Dr. Christopher Müller.

Dr. Susanne Bieller und Dr. Christopher Müller. © IFR

Mit der weltweit rasant fortschreitenden Robotik und Automation hat sich das Aufgabenfeld des Weltroboterverbands IFR in den vergangenen Jahren enorm erweitert. „Ich freue mich, als `Botschafterin der Robotik´ die dynamische Entwicklung zu begleiten und die erfolgreiche Arbeit in der Zukunft fortzusetzen“, sagt Dr. Susanne Bieller. „Eine meiner wichtigen Aufgaben wird sein, rund um den Globus für ein besseres Verständnis der komplexen Branchenthemen zu sorgen.“

Bieller war zuletzt fünf Jahre als Projektmanagerin beim europäischen Robotikverband EUnited Robotics tätig. Die promovierte Chemikerin hatte zuvor sieben Jahre lang als Geschäftsführerin der Flachdisplaygruppe beim Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) in Frankfurt gearbeitet. Bei der Europäischen Kommission in Brüssel absolvierte sie nach Abschluss ihrer akademischen Ausbildung eine Station im Bereich Public Relations und Kommunikation.

Dr. Christopher Müller ist als Leiter des IFR Statistical Departments für die weltweiten Branchendaten und Analysen zuständig. In dieser Rolle verantwortet der promovierte Volkswirt auch den jährlichen „World Robotics Report“.

Anzeige
Gudrun Litzenberger. © IFR

Gudrun Litzenberger leitete seit 2003 das IFR Statistical Department und seit 2008 das Generalsekretariat. Im Sommer letzten Jahres wurde sie für ihre Verdienste um die Robotik mit dem Joseph F. Engelberger Award geehrt – der weltweit wichtigsten Auszeichnung der Branche. Die Jury hob ihr herausragendes Engagement als Generalsekretärin und Leiterin des IFR-Statistik-Departments hervor. Sie hat die Welt-Roboter-Statistik weiterentwickelt und die International Federation of Robotics als Stimme der Robotik weltweit etabliert.

Die International Federation of Robotics vertritt mehr als 50 Robotikunternehmen, Forschungseinrichtungen sowie nationale Roboterverbände aus über zwanzig Ländern und wurde 1987 als Non-Profit-Organisation gegründet. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Unfallverhütung

Sicheres Bin-Picking

Unfallverhütung im industriellen Produktionsumfeld durch Stahlzäune und Einhausungen für Maschinen ist das Thema von SMM Stahl- und Maschinenbau. SMM hat eine Sicherheitslösung speziell für das Bin-Picking-Verfahren entwickelt, die bereits mehrfach...

mehr...
Anzeige

Mensch und Maschine arbeiten harmonisch zusammen

Mit dem kollaborativen OMRON TM Roboter macht OMRON die Zusammenarbeit von Mensch und Maschine in der Industrie sicherer, flexibler und interaktiver als jemals zuvor und ermöglicht damit die Schaffung einer intelligenten und flexiblen Fertigungsumgebung.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Roboter

Der B1 ist da

Mit dem Black-Line-Roboter B1 präsentiert Autostore eine Technologie für den Bereich automatische Lager-, Transport- und Kommissioniersysteme. Der B1 ist kompakt und leicht und dank des Cavity-Designs (Hohlraum) im Vergleich zum R5 aus der Red Line...

mehr...

Kommissionierroboter

Wo der Cobot den Werker führt

Chuck ist ein mobiler kollaborativer Kommissionierroboter des US-Logistik-Start-ups 6 River Systems. Er führt die Mitarbeiter innerhalb der Kommissionierzonen durch ihre Aufträge. Künstliche Intelligenz identifiziert ideale Wege und priorisiert die...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Auch Sie möchten die Getriebemontage in Ihrer Anlage effizienter gestalten?

Dann ist der neue Montagering von WITTENSTEIN alpha die richtige Lösung:

  • Einsparung von Beschaffungs- und Logistikkosten
  • Minimierung von Montagefehlern
  • Verkürzung der Montagezeit um bis zu 30 %

Alle Vorteile im neuen Video!

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Ausbildung

Der Roboter als Kommilitone

Die Qualifikationsanforderungen im Zeitalter von Industrie 4.0 steigen. Die Vermittlung komplexer Zusammenhänge stellt neue Anforderungen an die Ausbildung. Vor allem fundierte Kenntnisse in Robotik und Automation sind essenziell. Die Hochschule...

mehr...

Sensoren

Multi-Time-of-Flight

Der Elektronik-Entwickler und Time-of-Flight-Spezialist Becom Systems hat eine Embedded-Multi-ToF-Lösung vorgestellt. Die Multi-ToF-Plattform für mehrere parallel arbeitende ToF-Sensoren mit einer zentralen Recheneinheit basiert auf dem...

mehr...

Bauteilevereinzelung

Schütteln mit Roboter

Der Varioshaker 270 von Variobotic ist ein Bauteilvereinzeler, bei dem Bauteile mit unterschiedlichen Geometrien durch gezielte Bewegungen vereinzelt werden. Adaptierbar ist der Shaker mit I/O-Schnittstelle und Ethernet an nahezu jeden Roboter. 

mehr...
Zur Startseite