zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Roboterzelle Pro Switchtest

Leistungsschalter schnell geprüft

Die Roboterzelle Pro Switchtest ermöglicht das optische und elektrische Prüfen von Leistungsschaltern. Durch den Einsatz eines Roboters werden baulich unterschiedliche Leistungsschalter mit verschiedener Polzahl hinsichtlich vollständiger Montage, Funktion und Hochspannung geprüft und variabel bedruckte Etiketten aufgebracht. Die Roboterzelle basiert auf der Basis-Roboterzelle Procell. Durch die Integration von bereits standardisierten Prozess-Modulen ist der Handhabungsprozess mit flexibler, automatisierter Zuführung der Einzelteile rasch und prozesssicher umsetzbar, da die zugeführten Produkte zum aktuellen Auftrag abgeglichen werden.

Pro Switchtest ermöglicht die Prüfung von Leistungsschaltern auf Vollständigkeit nach Montage, auf die elektrische Funktion, auf Schaltpunkte mittels Drehmoment und auf Hochspannung. Mithilfe des Robotersystems sind verschiedene Etikettierungen auf 2 Seiten eines Leistungsschalters möglich. Die Etikettierung erfolgt im gegriffenen Zustand und enthält eine Seriennummer in einem DMC-Code. Die Maschine lässt sich für neue Produktvarianten intuitiv parametrieren. Insbesondere können Maschinentests über das Bedien-Panel einfach konfiguriert werden. Die intelligente Kameratechnik erhöht nicht nur die Positioniergenauigkeit der Bauteile auf den Werkstückträgern, sondern ermöglicht auch eine exakte Fehlerbeschreibung bei unvollständiger Montage der Schalter.

Anzeige

ee

Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Delta-Roboter von Igus

In 30 Minuten montiert

Automatisieren zu geringen Kosten. Igus hat seinen neuen Delta-Roboter mit einem zehnfach größeren Arbeitsraumvolumen vorgestellt. Dieses System für einfache Pick& Place-Aufgaben wird als vormontierter Bausatz oder einbaufertig geliefert.

mehr...

Greiferauswahl

Wer greift wann was am besten?

Auswahl von Greifermodellen. Der Markt für kollaborative Robotik wächst. Dabei steht und fällt der Automatisierungserfolg mit der Wahl des richtigen End-of-Arm-Tooling (EoAT) – also Greifern, Sensoren oder Werkzeugwechslern.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

VDMA

Abschwung erfasst Robotik und Automation

Die deutsche Robotik und Automation kann sich der konjunkturellen Abkühlung des Maschinen- und Anlagenbaus nicht entziehen: Für 2019 erwartet die Branche laut VDMA ein Umsatzminus von fünf Prozent auf 14,3 Milliarden Euro.

mehr...

Anzeige

Greifertuning mit dem VACUBALL

Mit dem Ziel, die Anzahl der Greifer und somit Rüstzeiten und Lagerkosten im Automobilbau zu reduzieren, entstand mit dem Vacuball ein variables Kugelgelenk, das sich während des Handhabungsprozesses flexibel und selbsttätig an verschiedene...

mehr...
Zur Startseite