Effiziente Qualitätssicherung 4.0

Die Control braucht mehr Platz

Mehr Aussteller als je zuvor, ein Zuwachs an Ausstellungsfläche um zehn Prozent, ein neues Hallen-Layout, verbesserte Infrastruktur, und ein abgerundetes Rahmenprogramm, das sind die Eckpunkte der Control – Internationale Fachmesse für Qualitätssicherung 2017.

Mehr als 900 Aussteller aus 30 Nationen erwartet der Messeveranstalter Schall zur Control 2017. (Bild: P.E. Schall)

Deutlich mehr als 900 Aussteller aus 30 Nationen belegen mit 52.500 Quadratmeter Brutto-Ausstellungsflächen die eingeplanten Hallen 3, 4, 5, 6 und 7 der Messe Stuttgart komplett und bilden mit ihrem umfassenden Produkt- und Leistungs-Programm das aktuelle Angebot des Weltmarktes ab.

Fachmesse der optimierten Wege

Mit dem neuen Hallen-Layout, das durch den Neubau der Halle 10 sowie durch den Um- und Neubau des Eingangsbereichs West geprägt ist und wird, ergab sich für den Messeveranstalter P.E. Schall die Chance, die Control nunmehr blockartig und damit als kompakte Fachmesse der optimierten Wege anzulegen. Mit dem Bezug der Hallen 3, 5 und 7 auf dem einen Hallenstrang sowie den Hallen 4 sowie 6 auf dem anderen Hallenstrang entzerrt sich für die morgens anreisenden Fachbesucher wie für die Aussteller der Start in den Messetag, weil sich die Besucherströme aus den beiden Eingängen Ost und West gleichmäßiger auf alle Hallen verteilen. Parallel zu den Um- und Ausbaumaßnahmen wurde auch die Zufahrts- und Parkplatz- Infrastruktur der Landesmesse Stuttgart optimiert.

Neue Online-Tools

Zur Unterstützung und Führung für die Fachbesucher wurden neue Tools entwickelt wie die mobile Website „m.control-messe.de“ (direkter Zugang zur mobilen Website für Smartphone und Tablet), das Online-Tool „Mein Messetag“ (zur optimalen Planung eines effizienten Messebesuchs) oder auch der (kostenfreie) Happy-Friday-Verzehrgutschein für den Freitag als finalem Messetag.

Anzeige

Neben dem Weltangebot an Komponenten, Baugruppen, Teilsystemen und Komplettlösungen für die Qualitätssicherung, bietet die Control ein breites Rahmen- und Vortragsprogramm sowie Präsentationen im Aussteller-Forum. Vor dem Hintergrund einzelner boomender QS-Segmente wie der IBV Industriellen Bildverarbeitung und Visionssysteme, robotergestützter Sub- und Komplettsysteme oder auch optoelektronischer Sensortechnik, präsentiert sich auch das Ausstellungs-Portfolio der 31. Control wieder auf höchstem Niveau. Durch einen hohen Digitalisierungs-Grad der Komponenten, Baugruppen und Systeme für die industrielle Qualitätssicherung, zeichnen sich diese Bausteine durch maximale I 4.0-Fähigkeit aus und bilden damit ein wesentliches Element zur Umsetzung von I 4.0-Strukturen in die Realität. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schallmessung

Das Mikro ist zum Prüfen da

Zerstörungsfreie Prüfung. Um die Qualitätssicherung durch ein berührungsfreies Verfahren zu ermöglichen und gleichzeitig eine neue Möglichkeit zur Inline-Prozessüberwachung bereitzustellen, hat Xarion ein neuartiges optisches Mikrofon entwickelt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Prüfstandstechnik

Türschließer im Dauertest

Servogetriebemotoren. Geze, Spezialist für Produkte, Systemlösungen und Dienstleistungen rund um Türen und Fenster, suchte einen verlässlichen Partner für seine Prüfstandstechnik. Automatisierungskomponenten von SEW-Eurodrive tragen zum Erfolg der...

mehr...
Anzeige

Abfüll- und Dosiersystem

Modular dosieren

Das halbautomatisierte Abfüll- und Dosiersystem Smartdos von HNP enthält eine präzise Dosierpumpe. Die Ansteuerung der Mikrozahnringpumpe (mzr-Pumpe) erfolgt mittels der grafischen Bedienoberfläche mzr-Touch Control.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Fügetechnik

Ein Herz aus Steuerung und Software

Promess stellt sein neues Industrie-4.0-fähiges Fügesystem Revoultion X vor. Herzstück des neuen Systems sind die autarke, mehrachsfähige Steuerung und die neue Bediensoftware zur Parametrierung und Visualisierung des Fügeprozesses.

mehr...