Themenpark 2020

Motek bereitet nächste Arena of Integration vor

Zum Start ins neue Jahr bereiten Motek und Bondexpo die zweite Auflage des integrativen Themenparks Arena of Integration (AoI) vor. Teilnehmende Firmen treffen sich Anfang Februar 2020 zum Kick-off im ICS Stuttgart, um die Kooperationen auszubauen.

Auf der Motek 2019 zeigte die AoI mit 34 praktischen Usecases vernetzte Industrie-4.0-Lösungen. © P.E.Schall

Die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten ist dringender denn je. Besonders in Zeiten schwächelnder Konjunktur sind industrielle Anwender auf der Suche nach praktisch umsetzbaren Automatisierungslösungen, um ihre jeweiligen Produktionsaufgaben effizient, wirtschaftlich und nachhaltig erfüllen zu können. Der Messeveranstalter P. E. Schall hat in Kooperation mit dem Landesnetzwerk Mechatronik Baden-Württemberg aufgezeigt, wohin die Reise bei industriellen Fertigungsprozessen geht: Digitalisierung erfordert Vernetzung, ganzheitliches Engineering und kooperative Projektumsetzung.

Auf der Motek 2019 zeigte die AoI mit 34 praktischen Usecases vernetzte Industrie-4.0-Lösungen und konkrete Antworten auf aktuelle Fragen zu intelligenten Produktions- und Prozessketten in Verbindung mit digitalen Applikationen.

Thomas Bonschab, Managing Director TiNC International, merkte 2019 an: „Die Arena of Integration ist das beste Beispiel dafür, dass deutsche Technologieunternehmen vor allem dann Weltspitze sind, wenn sie sich vernetzen und gemeinsam auftreten.“ Dr. Kurt Schmalz, geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens J. Schmalz, konstatierte: „Mit dem neuen Konzept bietet der Messeveranstalter Schall Besuchern die Chance, sich kompakt zu unterschiedlichsten Aspekten der Digitalisierung zu informieren.“

Anzeige

Netzwerk nutzt komplementäre Kompetenz
Teilnehmende Firmen der AoI unterstreichen ihren weltweit bedeutenden Rang, indem sie zeigen, dass sie vernetzt sind und mit Automatisierungspartnern gemeinsam auftreten und für Kunden und Anwender praktisch umsetzbare Lösungen für den industriellen Alltag erarbeiten. Durch die Kooperation nutzen die AoI-Teilnehmer sowohl den Kunden als auch einander selbst, denn es entstehen konkrete und direkt vermarktbare Ergebnisse. Die Vernetzungs-Plattform hilft dabei, die facettenreichen Herausforderungen bei der Digitalisierung von Unternehmensprozessen zu bewältigen.

Arena of Communication: Über Vernetzung kommunizieren
Smart Solutions for Production and Assembly – das ist der Kern der Motek auch im neuen Jahr. Fachbesucher finden hier praxisnahe Themen und deren Vernetzung sowie realitätsnahe Prozessabläufe, die nirgendwo sonst in dieser ganzheitlichen Form präsentiert werden. Das Messedoppel Motek/Bondexpo ist traditionell eine anwenderorientierte „Arbeitsmesse“ und vertieft daher das AoI-Konzept – auch in der Kommunikation. Mit der Arena of Communication (AoC) hatten bereits 2019 Referenten und Interessierte eine ideale Kommunikationsplattform für den Austausch und Know-how-Transfer. 2020 wird die AoC zentrale Informations-, Kommunikations- und Business-Plattform mit Inhalten zum Messeduo Motek/Bondexpo, zur AoI, zu Uscases, Statements und Interviews. Das nächste Branchenevent Motek/Bondexpo findet vom 5. bis 8. Oktober 2020 statt. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Mehr Tragkraft

Zuwachs bei den Cobots

Universal Robots hat auf der Motek das neue Mitglied seiner Cobot-Familie vorgestellt: den UR16e. Mit einer Tragkraft von 16 Kilogramm ergänzt das Modell das bestehende Portfolio und ist weltweit verfügbar.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Automatiserung

handling award: Gewinner der Kategorie 3

Man muss die Feste feiern, wie sie fallen – vor allem wenn der handling award verliehen wird. In insgesamt vier Kategorien wurden Gewinner prämiert, in der Kategorie 3 "Automatisierung" gingen die Preise an einen Sicherheits-Laserscanner, einen...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige