Wellpappe statt Styropor

Wellpappe schützt Spindeln für Motoren

Panther hat für Caterpillar Motoren eine Verpackung auf Wellpappenbasis entwickelt, die die teilweise sehr schweren Spindeln dank ausgefeilter Gefache optimal schützen. Damit kann beispielsweise auf Styropor verzichtet werden.

Panther hat für Caterpillar Motoren eine Verpackung auf Wellpappenbasis entwickelt © Panther Packaging

Eine der globalen Herausforderungen in den nächsten Jahren ist die Eindämmung des sogenannten „marine littering“. Saubere Flüsse und Meere, befreit von Kunststoffmüll, rufen immer mehr Aktivitäten und Lösungsversuche auf den Plan. So vielfältig die Ursachen für den bisher entstandenen Schaden sind, so groß ist die Zahl der Möglichkeiten, mit ökologisch vernünftigen Lösungen dagegen zu halten.

Das Beispiel einer neuen Wellpappen-Verpackung für Motorenspindeln zählt dazu. Panther hat neue Ansätze zu bieten, die problematische Verpackungslösungen ablösen und die Ursachen für Mikroplastik in Gewässern bekämpfen. Ein Projekt dazu entstand für das weltweit bei Experten bekannte Unternehmen Caterpillar Motoren, die ihre Kunden weltweit mit Ersatzteilen versorgen, darunter auch Spindeln für die unterschiedlichen Motoren, die in Häfen auf aller Welt verschickt werden. Die Panther-Gruppe hat für Caterpillar Motoren eine Verpackung entwickelt (unter Federführung der Altonaer Wellpappenfabrik), die ein Umdenken hin zu noch mehr ökologischer Verantwortung bedeutet.

In Kooperation mit Safe-Pack, Hamburg, entstand eine Monomaterial-Lösung auf Wellpappenbasis, die die hochwertigen und teilweise sehr schweren Spindeln dank ausgefeilter Gefache optimal schützen. Damit ist die Transportverpackung stabil und flexibel für verschiedene Spindeln einsetzbar und verzichtet auf die Verwendung anderer Polstermaterialien wie Styropor. Daher ist sie nach Gebrauch problemlos dem Recyclingkreislauf von Papier und Pappe zuzuführen.

Anzeige

Wellpappe beweist seit Jahrzehnten das Funktionieren des Kreislaufgedankens. Beim BFSV (Verpackungsinstitut Hamburg GmbH) von Caterpillar Motoren in Auftrag gegebene Falltests wurden von der Verpackung mit Bravour bestanden, das Ergebnis übertreffe das von alternativen Verpackungsvarianten sogar noch und weise bessere Werte auf als die vormalige Styropor-Lösung, hieß es. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Sicherheitsfeatures

Unfallfrei durch die Regalgänge

Das Ziel heißt „Vision Zero“: Langfristig möchte Linde Material Handling die Zahl der Unfälle bei seinen Kunden auf null senken. Keine leichte Aufgabe in der Intralogistik, wo Menschen mit tonnenschweren Geräten in engen Regalgängen zusammenarbeiten.

mehr...

Neue Flotte

Helly Hansen wächst mit Unicarriers

Der norwegische Bekleidungshersteller Helly Hansen hat einen großen Teil seines Fuhrparks im europäischen Verteilzentrum im niederländischen Born erneuert. Die Modernisierung der Flotte erfolgte in Zusammenarbeit mit Unicarriers.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Automatische Stapler

Sicherer als Gabelstapler?

Unfälle mit und durch personengeführte Stapler am Arbeitsplatz gehen häufig mit schweren Verletzungen, manchmal sogar tödlich aus. Oft sind die Sichteinschränkung durch die Last, Unachtsamkeit oder Überraschungsmomente die Ursachen.

mehr...
Anzeige

Gegengewichtstapler

Dieselstapler für acht Tonnen

Clark hat die Produktpalette im Bereich der verbrennungsmotorischen Gegengewichtstapler erneut erweitert und bringt mit dem C80D900 eine neue Dieselstaplerversion mit acht Tonnen Tragfähigkeit bei 900 Millimeter Lastschwerpunkt auf den Markt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Hochhubwagen

Kompaktversion bis 600 Kilo

Still hat seine Hochhubwagen EXV-CB mit Gegengewicht und freitragenden Gabeln erneuert und die Baureihe erweitert. Dank verstellbarer Gabelzinken lassen sich sämtliche Ladungsträger, zum Beispiel geschlossene Kunststoff- aber auch Einwegpaletten aus...

mehr...

Pack-Boxen

Jede Größe gepackt

Schwere und sperrige Güter erfordern robuste Transportlösungen: Die Mega-Pack-Linie von Walther Faltsysteme bietet eine leichte und sichere Alternative zu gängigen Metallgitterboxen.

mehr...

Gelenkstapler

Platz fürs Schmankerl

Eine Kombination aus Gabelstaplern und schmalen Gangbreiten hat zu einer besseren Ausnutzung des Lagerplatzes am Arzberger Standort von Rudolf und Robert Houdek geführt. Das Unternehmen, mit Hauptsitz in Starnberg, gehört zu den 20 größten...

mehr...