Auftaktförderer

Stauung von Produkten mit Sensoren

Mit der Stauung von Paketen können Beschädigungen an der Ware vermieden und reibungslose Abläufe im Lager sichergestellt werden. Eine wirtschaftliche Lösung bieten Auftaktförderer von Wiltsche.

Bei den Auftaktförderern handelt es sich um angetriebene Scherenrollbahnen, die mit je einem Sensor am Annahme- und Ausgabeende ausgestattet sind. © Wiltsche

Gerade bei hohem Bestellaufkommen kann es immer wieder vorkommen, dass Pakete auf dem Förderer bis zur Weiterbearbeitung gezielt gestaut werden sollen, um Beschädigungen zu vermeiden und reibungslose Abläufe sicherzustellen. Eine wirtschaftliche und einfache Lösung dafür sind die Auftaktförderer von Wiltsche.

Bei den Auftaktförderern handelt es sich um angetriebene Scherenrollbahnen, die mit je einem Sensor am Annahme- und Ausgabeende ausgestattet sind. Mit Hilfe dieser Sensoren wird der Paketfluss gezielt gesteuert; erreicht das erste Paket den Sensor am Annahmeende, startet die betriebene Scherenrollbahn und befördert die Ware ein Stück vom Sensor weg. Dieser Vorgang wird so lange wiederholt, bis das erste Paket den Sensor am Ausgabeende erreicht. Damit ist der Förderer komplett beladen, weitere Pakete können nicht aufgelegt werden. Erst wenn der Mitarbeiter am Abnahmeende ein Paket entnimmt, wird die restliche Ware weiter gefördert und so am Annahmeende neuer Platz geschaffen.

Sollen alle Pakete für die Weiterbearbeitung vom Förderer genommen werden, können mithilfe des Freigabschalters alle auf der Scherenrollbahn befindlichen Pakete in Richtung des Abnahmesensors transportieren. Die Auftaktförderer können zudem mit Kugelrolltischen und weiteren Scherenrollbahnen so kombiniert werden, dass sie sich optimal an die räumlichen Gegebenheiten vor Ort anpassen lassen.

Anzeige

„Mit der Kombination von Auftaktförderer, Scherenrollbahnen und Kugelrolltischen lassen sich die Abläufe im Lager optimieren und die Effizienz steigern – und dies bei gleichzeitiger Senkung der Schadensquote im Lager, da die Pakete dank der intelligenten Helfer nicht zusammenstoßen oder vom Band fallen“, so Baret Davidian, geschäftsführender Gesellschafter bei Wiltsche. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Gegengewichtsstapler

Starker Holz-Träger

Zu den Kernprodukten von Hubtex gehören Geräte für das Handling und die Kommissionierung von sperrigen Holzmaterialien. Hierzu stellt das Unternehmen, das spezialgefertigte Flurförderzeuge, Seitenstapler und Sondergeräte für den Transport langer,...

mehr...
Anzeige

Mensch und Maschine arbeiten harmonisch zusammen

Mit dem kollaborativen OMRON TM Roboter macht OMRON die Zusammenarbeit von Mensch und Maschine in der Industrie sicherer, flexibler und interaktiver als jemals zuvor und ermöglicht damit die Schaffung einer intelligenten und flexiblen Fertigungsumgebung.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Fördertische

Durch Luft befördert

Lasten bis zu 4.000 Kilogramm pro Quadratmeter können auf den Fixgleit-Elementen von Orimair schonend und praktisch reibungsfrei auf einem Luftfilm gefördert werden. Insbesondere bei weichen und empfindlichen Oberflächen sei das ein Vorteil, da die...

mehr...
Anzeige

Transportsystem

Fördert und wird gefördert

Wer Waren schnell von A nach B bewegen muss, hat mit dem Transportsystem Xetto den passenden Partner an der Hand. Wegen der gesundheitsschonenden Bauweise wird die Lösung bei Bedarf als Arbeitsmittel für Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung...

mehr...

Hochhubwagen

Zwei Tonnen im Doppelstock

Der DS 3040 von Crown ergänzt die Doppelstock-Hochhubwagen der DT-Serie. Mit einer Tragfähigkeit von bis zu zwei Tonnen und Hubhöhen von bis zu 2300 Millimetern ist der Stapler für den Einsatz in engen Umgebungen konzipiert.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Auch Sie möchten die Getriebemontage in Ihrer Anlage effizienter gestalten?

Dann ist der neue Montagering von WITTENSTEIN alpha die richtige Lösung:

  • Einsparung von Beschaffungs- und Logistikkosten
  • Minimierung von Montagefehlern
  • Verkürzung der Montagezeit um bis zu 30 %

Alle Vorteile im neuen Video!

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige
Anzeige