Auftaktförderer

Stauung von Produkten mit Sensoren

Mit der Stauung von Paketen können Beschädigungen an der Ware vermieden und reibungslose Abläufe im Lager sichergestellt werden. Eine wirtschaftliche Lösung bieten Auftaktförderer von Wiltsche.

Bei den Auftaktförderern handelt es sich um angetriebene Scherenrollbahnen, die mit je einem Sensor am Annahme- und Ausgabeende ausgestattet sind. © Wiltsche

Gerade bei hohem Bestellaufkommen kann es immer wieder vorkommen, dass Pakete auf dem Förderer bis zur Weiterbearbeitung gezielt gestaut werden sollen, um Beschädigungen zu vermeiden und reibungslose Abläufe sicherzustellen. Eine wirtschaftliche und einfache Lösung dafür sind die Auftaktförderer von Wiltsche.

Bei den Auftaktförderern handelt es sich um angetriebene Scherenrollbahnen, die mit je einem Sensor am Annahme- und Ausgabeende ausgestattet sind. Mit Hilfe dieser Sensoren wird der Paketfluss gezielt gesteuert; erreicht das erste Paket den Sensor am Annahmeende, startet die betriebene Scherenrollbahn und befördert die Ware ein Stück vom Sensor weg. Dieser Vorgang wird so lange wiederholt, bis das erste Paket den Sensor am Ausgabeende erreicht. Damit ist der Förderer komplett beladen, weitere Pakete können nicht aufgelegt werden. Erst wenn der Mitarbeiter am Abnahmeende ein Paket entnimmt, wird die restliche Ware weiter gefördert und so am Annahmeende neuer Platz geschaffen.

Sollen alle Pakete für die Weiterbearbeitung vom Förderer genommen werden, können mithilfe des Freigabschalters alle auf der Scherenrollbahn befindlichen Pakete in Richtung des Abnahmesensors transportieren. Die Auftaktförderer können zudem mit Kugelrolltischen und weiteren Scherenrollbahnen so kombiniert werden, dass sie sich optimal an die räumlichen Gegebenheiten vor Ort anpassen lassen.

Anzeige

„Mit der Kombination von Auftaktförderer, Scherenrollbahnen und Kugelrolltischen lassen sich die Abläufe im Lager optimieren und die Effizienz steigern – und dies bei gleichzeitiger Senkung der Schadensquote im Lager, da die Pakete dank der intelligenten Helfer nicht zusammenstoßen oder vom Band fallen“, so Baret Davidian, geschäftsführender Gesellschafter bei Wiltsche. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Management

Proglove: Zuwachs an der Spitze

Proglove, Spezialist für Industrie Wearables, bekommt Zuwachs an der Spitze. Ab sofort leitet Eva Fischer als Vice President Human Resources das Resort Personal. In dieser Position berichtet sie direkt an CEO Andreas König.

mehr...

Lebensmittelindustrie

Mit Robotik zur perfekten Brezel

Die Lebensmittelindustrie zählt zu den stärksten Wachstumsmärkten für die Automatisierungsbranche. Roboter belegen Pizzen, portionieren Käse, sortieren, verpacken und palettieren. Trapo zeigt, wie automatisierte Lösungen Fehlerquellen reduzieren und...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Mobiler Portalkran

Gewichtige Lösung für Beton

Tenwinkel produziert Betongegengewichte für Kunden wie Liebherr. Ein Combi-MG, ein mobiler Portalkran von Combilift, hat nun im Betrieb einen Gabelstapler ersetzt, für das sichere und effizientere Handling der immer größer werdenden Produkte.

mehr...
Anzeige

Mobilitätslösungen

Routenzüge und mehr

Tente will mit Rollen, Rädern und bestmöglichen Gesamtlösungen Kundenanforderungen erfüllen. Das Produktportfolio für die Bereiche Industrie, Handel, Verkehr und Medizin umfasst Standardprodukte sowie kundenindividuelle Sonderanfertigungen und...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mit speziellem Frequenzumrichter

Mit Extra-Umrichter

Liftket hat einen elektronisch geregelten Elektrokettenzug mit Quick-Stop-Funktion entwickelt. Der Star VFD hält ohne Bremsrampe sofort nach Freigabe des Steuerknopfs an. Lasten können daher in einem Zug auf die gewünschte Höhe gehoben oder...

mehr...