Corona-Pandemie

Dematic unterstützt Homedelivery-Marktplatz

Dematic ist offizieller Partner des neuen regionalen Homedelivery-Marktplatzes kleinStark. Kunden können nun online ihre Wunschprodukte bei lokalen Anbietern bestellen und bezahlen. Anschließend wird die Ware bis an die Haustür geliefert und dort abgestellt.

Dematic sponsert die ersten 500 Bestellungen auf kleinstark.de beispielsweise mit einem liebevoll verzierten Cupcake. © Baaila

„Die Corona-Krise trifft insbesondere regionale Händler hart. kleinStark bietet den Konsumenten die Möglichkeit, weiterhin bei vertrauten Anbietern einzukaufen und somit die lokale Wirtschaft zu stärken. Für uns ist die Unterstützung des Projekts eine Herzensangelegenheit“, sagt Jessica Heinz, Leitung Marketing und Business Development Dematic. Der Online-Marktplatz bündelt die individuellen Stärken kleinerer und mittlerer Unternehmen und habe daher viel Potenzial. Dematic unterstützt das Projekt als Hauptpartner.

Gegründet wurde die Plattform von den beiden in Aschaffenburg ansässigen Unternehmen kleinStark und Baaila Café. Letzteres verkauft in Lokalitäten in Aschaffenburg und Alzenau hochwertige Lebensmittel und Speisen und betreibt einen Cateringservice für private oder geschäftliche Veranstaltungen. kleinStark ist ein Start-up mit IT-Kompetenzen unter anderem in der App-Entwicklung.

Anlässlich der Corona-Krise haben beide Firmen im März eine gemeinsame Initiative gestartet, um Möglichkeiten zur Stärkung der regionalen Wirtschaft zu entwickeln. Über den digitalen Marktplatz kleinStark bieten lokale Einzelhändler aus der Region Rhein-Main und Main-Spessart ihre Produkte ab sofort gebündelt an. Erreichbar ist die Plattform online unter app.kleinstark.de. Bestellung und Bezahlung werden hierüber abgewickelt. Die Zustellung zum Konsumenten nach Hause erfolgt entweder direkt über den Händler oder über einen gemeinschaftlich organisierten Lieferservice.

Anzeige

„Das Projekt ist nur deshalb erfolgreich, weil die Supply Chain reibungslos funktioniert und die Software-Lösung den Prozess exzellent abbildet. kleinStark stand also vor genau denselben Herausforderungen wie wir bei Dematic, wenn wir für unsere Kunden Projekte umsetzen“, erklärt Heinz. Der Automatisierungsspezialist aus Heusenstamm hatte bereits vor der Corona-Krise eine Zusammenarbeit mit Baaila geplant: Das Catering am Dematic-Stand auf der Logistikmesse Logimat Anfang März sollte von dem Aschaffenburger Unternehmen kommen.

Von der Messeabsage profitieren jetzt die ersten 500 Nutzer der Plattform. Zusätzlich zu ihrer Bestellung erhalten sie wahlweise eine Portion Chili con Carne, einen Mini Cupcake oder Kuchen. „Wir haben uns entschieden, unseren Catering-Auftrag nicht gänzlich zu stornieren, sondern die Speisen zu spenden. Die lokalen Anbieter leiden ohnehin schon genug unter der Krise“, sagt Heinz. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Dematic

Automatisiertes Palettenlager aus dem Baukasten

Dematic hat seine Automatisierungslösung für die Lagerung von Paletten optimiert. Das Standardised Automated Pallet Storage ist ein modulares System, das aus einem Regalsystem, Regalbediengeräten mit Lastaufnahmemittel, einer Software und der...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Ergonomischer Arbeitsplatz

Alles in Reichweite

Der Avero Kitting Arbeitsplatz eignet sich für das Gruppieren und Verpacken von Montage- oder Kleinteilesets, bei der Vorbereitung von Montagesätzen sowie beim Vereinzeln von Großgebinden in Kleinteilekisten.

mehr...