Flurförderzeuge

Crown feiert 75-jähriges Jubiläum

Die Brüder Carl H. und Allen A. Dicke gründeten 1945 die Crown Equipment Corporation in New Bremen im US-Bundesstaat Ohio. 75 Jahre später ist Crown ein international agierender Hersteller von Flurförderzeugen und Anbieter von Technologien für den innerbetrieblichen Materialfluss.

Crown feiert in diesem Jahr 75. Firmenjubiläum. © Crown

Das Unternehmen beschäftigt weltweit über 16.100 Mitarbeiter und beliefert viele der weltweit bekanntesten Markenhersteller und Branchenführer. Die Familie Dicke leitet Crown nunmehr in vierter Generation vom Hauptsitz in New Bremen aus. Daneben betreibt das Unternehmen regionale Zentralen in Deutschland, Australien, China und Singapur.

„Ich fühle mich geehrt, Teil dieses Unternehmens zu sein und bin stolz auf die Reputation, die wir uns durch die enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden bei der Steigerung von Effizienz, Produktivität und Sicherheit ihrer Betriebe erarbeitet haben. Ohne die Unterstützung unserer Standortgemeinden und unserer einzigartigen Mitarbeiter wären wir nicht an diesem Punkt angelangt. Unsere Belegschaft besteht aus ambitionierten Menschen, die sich jeden Tag für den Erfolg unserer Kunden einsetzen“, sagt Jim Dicke III, President von Crown Equipment.

Crown hat auf dem europäischen Markt unlängst die Schubmaststapler der neuen ESR 1000 Serie eingeführt, die ersten Stapler mit dem neuen Gena Betriebssystem. Und Anfang 2020 sorgte Crown mit der Einführung des InfoLink 7-Zoll-Touchdisplays für ein neues Bedienerlebnis.

Anzeige

Natürlich arbeitet Crown nach wie vor eng mit seinen Kunden zusammen, um eine Reihe von Trends, die Veränderungen im Lager und in der Lieferkette bewirken werden, zu antizipieren und in die künftigen Produktentwicklungen einzubeziehen. Mit Blick auf den konkreten Nutzen und eine erfolgreiche Geschäftsentwicklung verfolgen Kunden beispielsweise zunehmend einen strategischen Ansatz für mehr Konnektivität. Auf der Grundlage klarer Unternehmensziele versetzt sie dies in die Lage, auf messbare Ergebnisse hinzuarbeiten.

Die Kunden bestimmen, welche Art von Daten sie erfassen möchten, und setzen entsprechende Prioritäten. Dazu implementieren sie Prozesse, um relevante, zeitnahe Informationen zur richtigen Zeit an die richtigen Abteilungen und Personen weiterzugeben. Übersichtlich dargestellte, entscheidungsrelevante Daten ermöglichen sinnvolle betriebliche Veränderungen und tragen dazu bei, Verhaltensmuster zu durchbrechen.

Die Priorisierung von Aufgaben und Geräten, die sich am besten für die Automatisierung eignen, ist offensichtlich. Für die Kunden zeichnet sich ein klarer Weg zu einer konkreten Kapitalrendite ab. Darauf bauen sie auf und treiben ihre Automatisierungsmaßnahmen im Sinne ihrer Fulfillment-Strategien entsprechend voran.

Dank erweiterter Konnektivität können Fuhrparkmanager den Mitarbeitern ein datenreiches, stärker individualisiertes Bedienerlebnis bieten, das das Onboarding vereinfacht, die Produktivität steigert, die Sicherheit verstärkt und für bessere Mitarbeiterbindung sorgt. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Gabelhochhubwagen

Neue Gabelhochhubwagen mit Plattform

Mit der Einführung von robusten Elektro-Gabelhochhubwagen mit Plattform erweitert Hyster Europe seine Produktpalette. Die Flurförderzeuge eignen sich für das Handling von Waren im Einzelhandel und Fertigungsbetrieben sowie in Vertriebszentren und...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige