Robotik Start-up auf der Logimat

Mit dem Sauggreifer zur Revolution im Schuhlager

Das Münchener Robotik-Start-up Magazino stellt einen neuen Greifer für den mobilen Kommissionier-Roboter Toru Cube vor. Mit dem Sauggreifer kann der Roboter sowohl einzelne Schuhkartons aus einem Stapel als auch mehrere Kartons gleichzeitig aus einem Regal picken.

Toru Cube kann aufgrund seiner Sicherheitssensoren im selben Arbeitsbereich wie der Mensch arbeiten. (Bild: Magazino)

Mit dem neuen Greife sei der autonome Roboter perfekt für den Einsatz in chaotisch angelegten Schuhlagern geeignet: „Gerade im Versandhandel ist Losgröße eins mittlerweile fast Standard – mit dem neuen Vakuumgreifer können wir in Schuhlagern nun noch schneller und zuverlässiger kommissionieren“, erklärt Frederik Brantner, Mitgründer und Geschäftsführer von Magazino.

Dort wo die Laserlinien auf dem Objekt brechen erkennt der Roboter die Außenkante von Objekten. Dadurch kann er sich die Größe und die Lage im Raum errechnen. (Bild: Magazino)

Der erste Einsatz des Greifers ist in einem von Fiege betriebenen Schuhlager in Ibbenbüren. Über ein Linearachsensystem steuert der Roboter Toru Cube die Saugnäpfe horizontal an die Stirnseite der eingelagerten Kartons. Durch Computer-Vision erkennt er die Position des Kartons und kann dementsprechend seine Bewegungen anpassen. Erreichen die Saugnäpfe den Schuhkarton, erzeugt eine eingebaute Vakuumpumpe Unterdruck, sodass der einzelne Karton oder der gesamte Stapel auf den Roboter gezogen werden kann. Sensoren in den einzelnen Saugnäpfen melden dem Roboter, ob der Greifvorgang erfolgreich war – dadurch wird die Zuverlässigkeit weiter erhöht. Bei einem maximalen Objektgewicht von acht Kilogramm können somit bis zu vier Schuhkartons á zwei Kilogramm auf einmal bewegt werden.

Anzeige

Lösung auch für hohe Retouren-Raten

„Da in vielen Schuhlagern die Kartons chaotisch gelagert sind, ist es zudem wichtig, dass wir einen bestimmten Karton aus jeder beliebigen Position in einem Regalfach picken können – auch aus der Mitte eines Stapels“, erklärt Brantner weiter. Doch nicht nur das Picken lässt sich mit Toru flexibel automatisieren, auch das Einlagern von Schuhkartons kann der Roboter übernehmen. Gerade die enorm hohen Retourenraten im Online-Schuhhandel verlangen nach Lösungen um Kosten zu senken.

Auf der Logimat 2016 stellte das Start-up zum ersten Mal den Toru Cube vor. Der frei navigierende Roboter bekommt via WLAN über das Warenwirtschafssystem seine Pickaufträge. Über Lasersensoren und 3D-Kameratechnik kann er selbständig einzelne, quaderförmige Objekte im Fachbodenregal erkennen, lokalisieren, greifen und zum Zielort bringen. Im Gegensatz zu seiner ersten Variante kann der Roboter jetzt nicht nur das jeweils oberste Objekt vom Stapel ziehen, sondern auch ganze Stapel von Objekten greifen. Bei dem Buchdistributor Sigloch sowie bei dem Fulfillmentdienstleister Fiege sind bereits mehrere Roboter im Einsatz. Zahlreiche weitere Projekte sind in Planung. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Antriebstechnik

Getriebe für die Intralogistik

In Stuttgart werden bei Dunkermotoren DC Servomotoren für die Intralogistik-Branche zu sehen sein. Das Nabengetriebe NG 500 kann in die Radnabe integriert werden. Je nach angestrebter Leistung und Fahrgeschwindigkeit können die NG 500 in...

mehr...

Kanban-Model mit RFID

Die Box, die nachbestellt

Highlight auf dem Messestand von Otto Roth ist ein neues Kanban-System mit RFID-Technologie. Jeder Behälter ist dabei mit einem RFID-Transponder in Form eines Etiketts ausgestattet, auf dem alle wichtigen Informationen über den jeweiligen Artikel...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Regalsysteme

Auf zu neuen Regalen

Im Bereich der Lagertechnik, der Kernkompetenz von Meta-Regalbau, gibt es in diesem Jahr eine Neuheit: Meta Multifloor. Dieses Regalsystem ist als umfassender Baukasten konzipiert und damit flexibler als die bestehenden Systeme.

mehr...
Anzeige

Navigation

Sensorik für den Materialfluss

Leuze stellt auf der Logimat unter anderem den Sicherheits-Laserscanner RSL 400 sowie den OGS 600 vor. Der RSL 400 kombiniert Sicherheitstechnik mit einer Messwertausgabe für fahrerlose Transportsysteme und ermöglicht eine zuverlässige Absicherung...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

APS auf der Logimat

Verpackt unter neuem Dach

Zur Logimat präsentiert Automated Packaging Systems (APS) die neueste Generation seiner Beutelverpackungssysteme. In Beuteln mit Formaten von 400 Millimeter Breite bis 680 Millimeter Länge lassen sich große Ersatzteile oder Kleidung sicher verpacken.

mehr...