Kawasaki Robotics auf der Hannover Messe 2017

Sechs-Achser mit neuem Controller

Der neue Kawasaki MS004V istein Sechs-Achs-Roboter mit Spezialoberfläche. Die besonders behandelte, vernickelte, verchromte und anschließend polierte Oberfläche ist speziell für die Medizintechnik und Pharmaindustrie entwickelt worden. Er wird mit dem neuen F60-Controller geliefert.

Der neue F60-Controller ist laut Kawaski die kompakteste und leichteste Robotersteuerung am Markt und lässt sich vielseitig einsetzen. (Bild: Kawasaki)

Der MS004V erfüllt die hohen Anforderungen der medizinisch technischen und pharmazeutischen Industrie hinsichtlich Genauigkeit, Reinheit und Beschaffenheit. Weitere Einsatzbereiche können sein: EMS Fertigung, Anwendungen im Reinraum und die Beladung von Maschinen. Er hat eine Hohlarm-Struktur, in der alle Medien untergebracht werden. Die Traglast dieses neuen Roboters beträgt fünf Kilogramm, die Reichweite 660 Millimeter. Die Wiederholgenauigkeit liegt bei plus/minus 0,1 Millimeter. Der MS004V wird mit dem neuen F60-Controller geliefert.

Der neue F60-Controller

Durch den hohen Integrationsgrad und die Optimierung aller elektronischer Bauteile, ist eine neue Dimension von Steuergeräten für Roboter entwickelt worden, so wurden die Abmessungen um etwa 77 Prozent und das Gewicht um rund 72 Prozent gegenüber dem Vorgängermodel reduziert. Der neue F60-Controller sei die kompakteste und leichteste Robotersteuerung am Markt, so der Hersteller. Die integrierte Energierückführungsfunktion hilft bei dieser Kombination Energie zu sparen. Der F60 Controller ist durch seine vielfältigen Erweiterungsmöglichkeiten zukunftssicher konzipiert.  as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Dual-Arm-Scara-Roboter

Zwei kollaborierende Arme

Kawasaki hat den Duaro vorgestellt, einen Zweiarm-Scara-Roboter. Als Einheit mit einem Transportsystem von MT Rogbot ist der Zweiarm-Roboter geeignet für die flexible vernetzte Produktion und die Verkürzung von Stillstandszeiten.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuer Scara

400 Millimeter Armlänge

Yamaha hat den neuen Scara-Roboter YK400 XE mit einer Armlänge von 400 Millimetern vorgestellt. Der YK400XE ist ein Nachfolgemodell des YK400XR. Der Hersteller weist dabei auf eine hohe Genauigkeit und Leistung bei gesenktem Preis hin.

mehr...

Mehr Tragkraft

Zuwachs bei den Cobots

Universal Robots hat auf der Motek das neue Mitglied seiner Cobot-Familie vorgestellt: den UR16e. Mit einer Tragkraft von 16 Kilogramm ergänzt das Modell das bestehende Portfolio und ist weltweit verfügbar.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Cobot-Familie

Der Neue für 16 Kilo

Universal Robots hat einen neuen Cobot eingeführt: den UR16e. Mit einer Tragkraft von 16 Kilogramm ergänzt das Modell das Portfolio. Der UR16e kombiniere seine hohe Tragkraft mit einer Reichweite von 900 Millimeter und einer Wiederholgenauigkeit von...

mehr...

Robotersysteme

Automatisch verdrahtet

Verdrahtung von Schaltschränken. Im Projekt RoboSchalt wird an einer robotergestützten Lösung zur Automatisierung einzelner Montageschritte in der Herstellung von Schaltschränken geforscht – mit Fokus auf der Verdrahtung der Komponenten.

mehr...