Jot automatisiert die Endtests von Mobilgeräten

Smartphones im Stresstest

Jot Automation, Anbieter von Test- und Produktionslösungen, automatisiert Fertigungsendtests von tragbaren Smartgeräten, wodurch ein noch besseres Nutzererlebnis ermöglicht werden kann. Zudem ergeben sich kürzere Markeinführungszeiten in dem hart umkämpften Markt.

Electronic Device können mit der neuen Prüfstation G3 von Jot Automation schneller auf den Markt gebracht werden. (Foto: Jot)

Jot G3, das All-in-One-Endprüfgerät für Smartphones, verwirklicht nun auch vollautomatisierte Tests von tragbaren Computern (beispielsweise Smartwatches) in einem wiederholbaren, zuverlässigen Prozess.

Das G3 führt eine Vielfalt von Tests auf einer einzigen Plattform aus. Mit dem kompakten System können alle erforderlichen Schnittstellentests vorgenommen werden, zum Beispiel für HF-Technik, Elektrik, Mechanik, Berührungsbildschirme, Schaltflächen, Audiotechnik und Steckanschlüsse.

Obwohl es tragbare Computer schon lange gibt, sind sie erst in jüngster Zeit richtig populär geworden. Juniper Research geht davon aus, dass bis 2018 bei tragbarer Computer Hardware ein weltweiter Umsatz von 19 Milliarden US Dollar verzeichnet werden könnte.

„Wir können sogar auf ein noch besseres Marktpotenzial blicken. Als Marktgewinner muss man in der Lage sein, die Produktentwicklung zu beschleunigen und die Qualität der Entwicklungsergebnisse zu verbessern", mutmaßt Mika Mämmelä, Geschäftsbereichsdirektor bei Jot.

„Verbraucher erwarten kleine Geräte mit hoher Funktionsvielfalt und zuverlässiger Haltbarkeit und zwar zu vernünftigen Preisen. Wir sind davon überzeugt, dass eine schnelle Markteinbringung von Milliarden qualitativ hochwertiger Produkte zu vernünftigen Preisen nur mit flexibler Automatisierung möglich ist.“ bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

2D-Code

2D am Tisch

Datalogic Scanning hat sein Repertoire in der Imaging Technologie mit der Einführung der Gryphon-4400-Serie von 2D Area Imager für zweidimensionale Codes ausgebaut. Neu in dieser Serie ist das GD4400-kabelgebundene Tischmodell.

mehr...

Schwerpunkt Motek

Intuitives für Schnüffler

Inficon aus Köln, Hersteller von Instrumenten und Geräten für die Dichtheitsprüfung, zeigt in diesem Jahr erstmals die neue separate Prüfgasfülleinheit TGF11. Der Nachfolger des TGF10 evakuiert und befüllt die Prüfteile völlig autonom und...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige