Lineareinheiten

Präzision mit Doppelwelle

Mit den Lineareinheiten der Produktreihe EP(X)-II bietet RK Rose+Krieger Lösungen für das präzise Positionieren mittlerer bis hoher Lasten in beliebiger Einbaulage.

Hochpräzise, maximal flexibel und 100 Prozent kompatibel mit dem bestehenden EP(X)-Produktprogramm: die Lineareinheiten vom Typ EPX-II mit Kugelgewindetrieb. © R+K

Jetzt hat das Mindener Unternehmen seine Serie um Doppelwellen-Linearachsen mit Kugelgewindetrieb erweitert. Die neuen Lineareinheiten vom Typ EPX-II KG sind präzise, flexibel und kompatibel mit dem bestehenden EP(X)-Produktprogramm. Die EPX-II KG ist die Nachfolgerin der Copas-Achse. Im Gegensatz zur herkömmlichen EPX-Linearachse mit einer Hohlwelle und Gleitführung hat die Kugelgewindeausführung geschliffene Vollwellen mit Kugelbüchsen. Das sorgt für Genauigkeit beim dynamischen Verfahren und präzisen Positionieren im Dauerbetrieb, ein ruhiges Laufverfahren und eine lange Lebensdauer.

Die EPX-II KG kompensiert hohe Biegemomente bei der Hand- und Motorverstellung und besitzt eine Einschaltdauer von 100 Prozent. Der Hersteller betont außerdem die niedrigen Toleranzen der verspannungsfreien Montageflächen (Geradheit = 0,2 Millimeter) zueinander. Die EPX-II KG Lineareinheiten sind wahlweise mit einem kurzen oder langen Schlitten ausstattbar. In der „Protect“-Ausführung ist die EPX-II KG mit einem optionalen Faltenbalg zum Schutz der Achse ausgerüstet und erreicht damit die Schutzart IP 40. Die Achsverstellung erfolgt bevorzugt mit Servomotoren; es lassen sich nahezu alle Typen der unterschiedlichsten Hersteller adaptieren. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kreuztische

Kreuztische mit Durchlichtöffnung

Die Scantische von Steinmeyer Mechatronik sind universell einsetzbar. Jetzt hat der Spezialist für Positionierlösungen seine XY-Systeme mit Durchlichtöffnung überarbeitet. Das Ergebnis: verbesserte Leistung und noch mehr Anwendungsmöglichkeiten.

mehr...

Endenbearbeitung

Hartdrehen von Enden

Rodriguez realisiert kundenspezifische Anpassungen von Standardteilen, die dank der eigenen Fertigungskapazitäten möglich ist. Hierzu gehört auch die Endenbearbeitung lineartechnischer Produkte – Wellen, Kugelgewindetriebe und Trapezgewindespindeln...

mehr...
Anzeige

Mensch und Maschine arbeiten harmonisch zusammen

Mit dem kollaborativen OMRON TM Roboter macht OMRON die Zusammenarbeit von Mensch und Maschine in der Industrie sicherer, flexibler und interaktiver als jemals zuvor und ermöglicht damit die Schaffung einer intelligenten und flexiblen Fertigungsumgebung.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Smart Iglidur

Das Gleitlager plant seine Wartung

Um den Verschleiß von Gleitlagern rechtzeitig zu erkennen, hat Igus das erste intelligente Lager entwickelt. Es warnt rechtzeitig vor einem anstehenden Ausfall. So können Maschinen- und Anlagenbetreiber Wartung, Reparatur und Austausch vorab planen.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Auch Sie möchten die Getriebemontage in Ihrer Anlage effizienter gestalten?

Dann ist der neue Montagering von WITTENSTEIN alpha die richtige Lösung:

  • Einsparung von Beschaffungs- und Logistikkosten
  • Minimierung von Montagefehlern
  • Verkürzung der Montagezeit um bis zu 30 %

Alle Vorteile im neuen Video!

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Linearantriebe

Jung feiert 30jähriges Jubiläum

Als Systemintegrator mechatronischer Automationslösungen auf der Basis hochdynamischer Linearmotor-Systeme präsentiert sich JA2 von Wilhelm Jung heute. Gestartet ist das Unternehmen vor 30 Jahren als Zulieferer rein rotativer Antriebskomponenten. 

mehr...

Auswahlfaktoren

Mechanik unter rauen Bedingungen

Genauso wie elektromechanische Aktuatoren und andere mechanische Antriebskomponenten sich immer besser für Anwendungen mit hohen Belastungen eignen, steigt ihre Fähigkeit, rauen Bedingungen zu trotzen. Extreme Temperaturen, hohe Partikelbelastung,...

mehr...