Innovace 2018

Studentenwettbewerb wird international

Innovace, der von der ACE Stoßdämpfer erstmalig 2017 ausgelobte Studentenwettbewerb, richtet sich in der zweiten Auflage auch an internationale Studenten. Prämiert wird der Designentwurf für ein innovatives Verschluss-System mit integrierter Dämpfung, wobei die Arretierung durch ein Smartphone auszulösen ist.

Prämiert wird der Designentwurf für ein innovatives Verschluss-System mit integrierter Dämpfung, wobei die Arretierung durch ein Smartphone auszulösen ist. (Bild: ACE)

Egal, ob Einzelteilnehmer oder Bewerberteams, für das siegreiche Design sind 5.000 Euro und für den begleitenden Lehrstuhl zusätzlich 2.000 Euro als Preisgelder ausgeschrieben. Wie im Vorjahr gibt es für das Preisgeld keine Zweckbindung. Die Preisverleihung wird nach Auswertung der Unterlagen im Herbst 2018 öffentlich in würdigem Rahmen stattfinden. André Weßling, zuständig für das weltweite Marketing von ACE, ist der Ansprechpartner für interessierte Kandidaten.

Bewertet werden mit gleicher Gewichtung von je 30 Punkten die Fangvorrichtung und die Arretierungs- beziehungsweise Öffnungslogik sowie das Kommunikationskonzept. Die Funktion der Energieversorgung erhält 10 Punkte. Für die Auslösung der Arretierung gibt es keine Vorgaben. Es sind mechanische, elektrische und hydraulische Lösungen sowie alle Kombinationen dieser Ansätze denkbar.

Auch Form und Größe der Kombination aus Fangkörper und Fang- und Halteeinrichtung lassen sich frei wählen. Die Fangvorrichtung muss in der Lage sein, die Stellungen offen und geschlossen an ein Smartphone zu senden. Hängt der Fangkörper dann in der Halteeinrichtung, muss der Mechanismus die doppelte Gewichtskraft von zehn Kilogramm halten können. Bei der Abbremsung oder Dämpfung des Fangkörpers sind möglichst mehr als 30 Prozent der kinetischen Energie zu absorbieren. Die Masse soll dabei ohne schrägen Aufprall in den Fangkörper bewegt werden. Es soll ein Polymerpuffer als Dämpfung dienen, zugeschnitten aus SLAB, den schwingungsisolierenden Platten von ACE. Für Auswahl und Nachweis des Dämpfungselements stehen die Techniker von ACE beratend zur Seite.

Anzeige

Die Einreichungsfrist für die Wettbewerbsunterlagen ist der 31. August 2018. Weitere Informationen und eine PDF-Datei mit den Ausschreibungsunterlagen hält ACE unter diesem Link bereit: www.ace-ace.de/de/unternehmen/ace-awards/innovace-2018.html as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Lineartisch

Präzise Messen in neuer Generation

Mit dem PMT160U-EDLM präsentiert der Dresdner Positionierspezialist Steinmeyer Mechatronik einen Messtisch der neuesten Generation: Er ist mit einem ultrapräzisen Messsystem sowie einem dynamischen Antriebskonzept ausgestattet.

mehr...

Federn

Für jede Anwendung

Anforderungen an Federn sind vielfältig und individuell. Da ist es wichtig, dass der Federnhersteller flexibel auf Kundenanforderungen reagieren und neben den schnell ab Lager verfügbaren Standardfedern auch individuelle Spezialfedern liefern kann.

mehr...

Rollenführung

Abdichtung verbessert

Von NSK kommt die optimierte RA-Serie der Linear-Rollenführungen. Sie ist mit neuen V1-Abdichtungen und einer verbesserten Abdeckung ausgestattet. Im Werkzeugmaschinenbau arbeiten Rollenführungen häufig in verschmutzter Umgebung.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Lineartechnik

Linearsysteme passend kombiniert

Mit seinen Linearsystemen deckt Rodriguez nahezu alle industriellen Anforderungen ab. Die Querschnitte der Einheiten reichen bis 120 mal 455 Millimeter, der maximal realisierbare Verfahrweg beträgt 12.000 mm. Je nach Anwendungsfall werden die...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue LLS

Miniaturen für Industrie und Labor

Die neuen Miniatur-Profilschienenführungen der LLS-Baureihe von Ewellix sind kompakt, versprechen große Laufruhe und arbeiten leise und langlebig. Sie eignen sich für Anwendungen in der Industrie und im Labor.

mehr...

Wellenkupplungen

Für eine sichere Anbindung

Die Anbindung eines Kugelgewindetriebs oder einer Trapezgewindespindel an den Antriebszapfen erfolgt in der Regel über eine flexible Kupplung. Damit lassen sich Mittenversatz oder Fluchtungsfehler ausgleichen und Schwingungen und Stöße im...

mehr...

Makers in Motion

Wachstumskurs unter neuem Namen

Eingeladen hatte SKF Motion Technologies, doch am Stand auf der Motek prangte dann ein anderer, noch unbekannter Name in der neuen Leitfarbe sonnengelb: Ewellix. Die Ende 2018 verkaufte Lineartechniksparte des SKF-Konzerns folgt nun unter neuem Name...

mehr...