Energieführungen

Flexibler Führungskanal für Hallenkrane

Das niederländische Unternehmen CraneSolutions verbaut neuerdings das Easy Guide System von Tsubaki Kabelschlepp. Der flexible Führungskanal macht es möglich, bei Hallenkranen auf umständliche Festoon-Systeme zu verzichten.

Das Easy Guide System ist ein neuer Führungskanal für Energieketten, der speziell für den Einsatz in Kranen entwickelt wurde. © Kabelschlapp

Im Frühjahr 2018 erhielt CraneSolutions einen Auftrag über insgesamt zehn Einträgerlaufkrane. Der Auftraggeber: Ein Hersteller von Greifern für Schüttgutkrane, der seine Produktionslinie erweitern wollte – und zwar um neun kleinere Hallenkrane mit Hebekapazitäten bis zu 5.000 Kilogramm und Spannweiten bis zu 8.340 Millimeter sowie ein großes Modell mit einer Hebekapazität von 15.000 Kilogramm und einer Spannweite von 19.100 Millimeter. Die Hubhöhe beträgt jeweils rund fünf Meter. Hallenkrane dieser Art gehören für CraneSolutions zu den Standard-Aufträgen. In diesem Fall allerdings gibt es eine Besonderheit: „Es sind mit die ersten Krane, die wir mit dem Easy Guide System von Tsubaki Kabelschlepp ausliefern“, erläutert Jacco Hus, Electrical Engineer bei CraneSolutions. „Diese flexible Führung von Energieketten hat bei uns die Festoon-Systeme mit Kabelschlaufen abgelöst, die wir bislang verwendet hatten.“

Das Easy Guide System ist ein neuer Führungskanal für Energieketten, der speziell für den Einsatz in Kranen entwickelt wurde. Er ist platzsparend und lässt sich schnell mit wenigen Bauteilen montieren. „Das Easy Guide System macht es möglich, bei Hallenkranen mit Energieketten auf lose herabhängende Festoon-Schlaufen zu verzichten“, erläutert Grego Ernst, CEO und Inhaber von Wisman Techniek, dem niederländischen Partner von Kabelschlepp. Das System sei außerdem weniger fehleranfällig.

Anzeige
Seit kurzem verbaut das niederländische Unternehmen CraneSolutions das Easy Guide System in seinen Kranen. © Kabelschlapp

Im Fall von CraneSolutions ist das Easy Guide System Bestandteil eines Komplettpakets: Kabelschlepp beziehungsweise Wisman Techniek liefern auch die passenden Energieketten sowie Leitungen und Kabel anschlussfertig konfektioniert. Als Energiekette kommt in allen Kranen das Modell QuickTrax 0320 mit außen aufklappbaren Bügeln zum Einsatz. CraneSolutions erhält zudem die benötigten Kabel aus dem Leitungsprogramm Traxline. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

ACE auf der Motek

Für den Stopp in der Not

ACE nimmt erstmals viskoelastische Stoßdämpfer in das Portfolio auf und erweitert den Bereich der Sicherheitsprodukte. Damit bietet das Unternehmen Konstrukteuren und Anwendern Lösungen für Not-Stopp-Einsatzfälle.

mehr...

Neuer Teststand

Igus nimmt Highspeed-Anlage in Betrieb

Auf mehr als 3.800 Quadratmetern betreibt Igus das größte Testlabor der Branche. Allein für Energieketten und Leitungen werden im Jahr zehn Milliarden Zyklen gefahren. Jetzt hat Igus auf dem Außengelände in Köln Porz-Lind eine neue automatisierte...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Engineering

Item überarbeitet seine Online-Tools

Item erweitert sein Engineeringtool, die neuen Komponenten und Optionen bieten Anwendern mehr Konstruktions- und Konfigurationsmöglichkeiten. Aktualisiert wurden auch der Motiondesigner und die Inbetriebnahmesoftware Motionsoft.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kugelgewindetriebe

Vom Runden ins Gerade

Die Kugelgewindetriebe von Dr. Tretter wandeln mit einem hohen Wirkungsgrad die Rotation eines Motors in eine lineare Bewegung um. Zu sehen sind die wirtschaftlichen Komponenten auf der all about automation in Leipzig.

mehr...