Diese Seite empfehlen:
An (E-Mail Adresse des Empfängers)
Ihr Name (Optional)
Von (Ihre E-Mail Adresse)
Nachricht (Optional)
Datenschutz-Hinweis: Die Mailadressen werden von uns weder gespeichert noch an Dritte weitergegeben. Sie werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Kreuztische

Kreuztische mit Durchlichtöffnung

Die Scantische von Steinmeyer Mechatronik sind universell einsetzbar. Jetzt hat der Spezialist für Positionierlösungen seine XY-Systeme mit Durchlichtöffnung überarbeitet. Das Ergebnis: verbesserte Leistung und noch mehr Anwendungsmöglichkeiten.

Die drei Kreuzdurchlichttische KDT105-PM, KDT180-DC und KDT600-EDLM wurden neu überarbeitet. © Steinmeyer Mechatronik

Kreuztische mit Durchlichtfunktion finden ihren Einsatz vorrangig in der Messtechnik und sind beispielsweise notwendig für Schichtmessung, Durchlichtmikroskopie sowie beidseitige Inspektion der Oberfläche ohne zusätzliches Wenden des Objektes. Jede Anwendung erfordert den optimalen Antrieb und den passenden Verfahrweg. Steimeyer hat das Portfolio an Durchlichttischen verbessert und betont die Ablaufwerte – perfektioniert durch Erfahrung und Optimierung der Fertigung und Montage vor Ort in Dresden.

So wurden der KDT105-PM und der KDT180-DC komplett überarbeitet: Gemessen an seiner Größe hat der KDT105-PM mit 50 Millimeter in X- und Y-Richtung einen großen Verfahrweg und ermöglicht durch die Piezomotoren Schrittweiten im Nanometer-Bereich. Der etwas größere KDT180-DC hat einen Hub von 60 Millimeter in X- und Y-Richtung sowie eine Durchlichtöffnung von 90 mal 90 Millimeter und ist eine Lösung für Positionieraufgaben mit Auflösungen im einstelligen Mikrometer-Bereich. Dritter im Bunde ist der KDT600-EDLM: Der Kreuztisch mit großer Apertur wurde um die Möglichkeit eines weiteren Motors in der oberen Achse erweitert. Er hat einen eisenlosen Linearmotor und bietet eine Bewegungsauflösung von 0,3 Mikrometer bei einem Hub bis 385 Millimeter. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kolbenstangenlose Aktuatoren

Die richtige Mischung finden

Systementwickler, die sich für kolbenstangenlose Aktuatoren entscheiden, stehen vor der Wahl. Fast jede Kombination aus Gleitgewindetrieb, Kugelgewindetrieb oder Steuerriemen mit Gleit-, Kugellager- oder Rollenführungen könnte zur optimalen Lösung...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Ampelprinzip

Smarte Wartung von Linearsystemen

Igus hat eine intelligente Lösung für die vorrauschauende Wartung seiner drylin W Linearsysteme entwickelt. Mit dem neuen Linearschlitten bekommt der Instandhalter nach dem Ampelprinzip auf Knopfdruck Informationen über den Wartungsbedarf.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Positionieren

Neue Generation Schlittenführungen

Norelem hat neue Schlittenführungen mit integriertem Einstellsystem entwickelt. Ein modulares Lochbild mit integrierten Befestigungslöchern macht eine erneute Bearbeitung durch den Kunden überflüssig und die schnelle Kopplung ermöglicht verschiedene...

mehr...