IIoT-Plattform

Wearables in Warehouse Management Systeme einbinden

ProGlove und StayLinked, Hersteller mobiler Software und IIoT-Integrationsplattformen für Supply Chain Systeme, gehen eine Partnerschaft ein. So lassen sich die Wearables von ProGLove nutzen, ohne zeitaufwändige und teure Integrationsaufwendungen einplanen zu müssen.

Die StayLinked.io-Plattform ermöglicht es Unternehmen, die Mark Wearables mit ihren bestehenden Anwendungen zu nutzen. © ProGlove

„Die industrielle IoT-Integration hat sich zu einem der wichtigsten Faktoren für die Weiterentwicklung der Rolle des Mitarbeiters sowie für die Steigerung der Produktivität im Lager entwickelt", sagt Andreas König, CEO von ProGlove. „Unsere Partnerschaft mit StayLinked ermöglicht es unseren Kunden, die neuesten ProGlove-Wearables, wie den Mark Display, zuverlässig, schnell und unkompliziert mit bestehenden Warehouse Management Systemen zu verbinden. Zudem kann man auch andere aufkommenden Technologien ohne hohen Integrationsaufwand einbinden.“

Die aktuellen Vewerfungen der globalen Wirtschaft veranlassen Betriebsleiter dazu, Arbeitsabläufe zu überdenken, um diese effizienter, produktiver und sicherer für ihre Mitarbeiter zu gestalten. Technologien wie die tragbaren Mark Barcode-Scanner von ProGlove lassen sich schnell einsetzen, um diese Ziele zu erreichen. Das bedeutet einen Gewinn für Anwender, die flexibel agieren müssen.

Die StayLinked.io-Plattform ermöglicht es Unternehmen, die neuesten Automatisierungs- und IIoT-Technologien einschließlich der Mark Wearables mit ihren bestehenden Anwendungen zu nutzen. Und zwar ohne unnötige Ausfallzeiten, Kosten oder hohe Integrationskomplexität. StayLinked.io ist mit etablierten Warehouse Management Systemen kompatibel.

Anzeige

Planzer vertraut seit kurzem beim Betrieb seiner Materialflussplattform auf den tragbaren Barcode- Scanner Mark. Von den 68 Planzer-Standorten in ganz Europa sind 13 mit Gleisanschluss ausgestattet. Pro Nacht werden an den Schweizer Standorten dabei 350 Wagons abgefertigt. StayLinked entwickelte dazu die mobile Schnittstelle, die das bestehende Logistikmanagementsystem mit der Scanlösung von ProGlove verbindet. Mit dieser Lösung müssen die Planzer-Mitarbeiter nicht mehr von einem Gabelstapler absteigen, um Paletten bei der Ankunft zu scannen oder Lagerorte zu erfassen. Kommissionier- und Verpackungsteams können so im Fluss scannen und haben die Hände frei, um die Waren in Bewegung zu halten. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige