Lagerautomatisierung

Thomas H. Lee Partners übernimmt Autostore

Thomas H. Lee Partners, (THL), eine Private Equity Beteiligungsgesellschaft, hat ihren Erwerb des Unternehmens Autostore bekannt gegeben.

Mit dem AutoStore System können Kunden fast das Vierfache Lagervolumen im Vergleich zu manuellen Lösungen auf gleicher Fläche realisieren mit hoher Kommissioniergeschwindigkeit und -genauigkeit. © Autostore

Autostore bietet als Robotik- und Softwareunternehmen Automatisierungstechnik für Lager- und Distributionszentren an. Neben anderen Anteilseignern werden weiterhin Mitglieder des Senior Management Teams von Autostore und des Finanzinvestors EQT im Rahmen von Minderheitsbeteiligungen im Unternehmen tätig sein. EQT beabsichtigt auch in Zukunft neben THL im Vorstand zu verbleiben. Die näheren Konditionen der Transaktion, die voraussichtlich im dritten Quartal 2019 abgeschlossen wird, wurden nicht bekannt gegeben.

Das 1996 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Nedre Vats, Norwegen, entwickelt und konstruiert patentierte Hochgeschwindigkeitsroboter, modulare und flexible Cube Storage Systeme und eine eigenentwickelte Steuerungssoftware. Mit dem Autostore-System können Kunden fast das Vierfache Lagervolumen im Vergleich zu manuellen Lösungen auf gleicher Fläche realisieren mit hoher Kommissioniergeschwindigkeit und -genauigkeit.

Die mit der Übernahme verbundene Rekapitalisierung ermögliche es Autostore die erforderlichen Ressourcen bereitzustellen, um aufbauend auf seiner Robotertechnologie- und Softwareplattform neue Produktinnovationen für seine Kunden zu entwickeln und seine globalen Wachstumsziele zu erreichen, hieß es.

Anzeige

„Wir freuen uns sehr über die Möglichkeit, mit dem Autostore-Team zusammenzuarbeiten", sagte Jim Carlisle, Managing Director bei THL. „Durch seine grid-basierte Technologie und seine proprietäre Softwareplattform hat AutoStore einen hervorragenden Ruf auf dem Markt, der durch sein visionäres Ingenieur- und F&E-Talent, sein beeindruckendes globales Vertriebsnetz und seine außergewöhnliche Produktqualität untermauert wird.“„Die heutige Ankündigung ist ein großer Schritt in die nächste Phase des Wachstums unseres Unternehmens", sagte Autostore CEO und Präsident Karl Johan Lier. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Roboter

Der B1 ist da

Mit dem Black-Line-Roboter B1 präsentiert Autostore eine Technologie für den Bereich automatische Lager-, Transport- und Kommissioniersysteme. Der B1 ist kompakt und leicht und dank des Cavity-Designs (Hohlraum) im Vergleich zum R5 aus der Red Line...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Miniatur-Lichtschranken

Keine Montage-Limits

Sick hat die Lichtschranken-Produktfamilie Z18 Simplesense vorgestellt für Standardanwendungen im Nahbereich. Sensorprinzipien, Gehäuseoptionen und Befestigungsmöglichkeiten der Miniatursensoren eröffnen Integrationsmöglichkeiten in...

mehr...
Anzeige

Zentraleinheit

Mehrere Stationen möglich

Mit der Zentraleinheit Varitron 500 will der Anbieter Jumo in ein neues Automatisierungszeitalter starten. Bei den technischen Möglichkeiten spielt das System in der Königsklasse der Embedded-Systeme; es ist gekennzeichnet durch eine hohe...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

HMI

Widescreen in klein

Sigmatek erweitert seine kapazitive Touch-Panel-Serie um das ETT 412. Das 4,3-Zoll-HMI eignet sich für einfache Bedien- und Beobachtungsaufgaben auf engem Raum sowie für mobile Anwendungen wie fahrerlose Transportsysteme in der Logistik.

mehr...

Robotik

Picken mit Hochgeschwindigkeit

Das Portfolio der Factory Automation Section von Yamaha umfasst alle gängigen Industrierobotertypen wie kartesische und Scara-Roboter sowie ein- und mehrachsige Knickarmroboter.

mehr...