Manhattan Active Warehouse Management

Mobiles WMS: Immer auf dem neuesten Stand

Manhattan Associates hat die neue Lagerverwaltungslösung Manhattan Active Warehouse Management (WM) angekündigt. Das erste Cloud-basierte Warehouse Management System der Enterprise-Klasse soll keine Version-Updates benötigen.

Manhattan Associates hat die neue Lagerverwaltungslösung Manhattan Active Warehouse Management angekündigt. © Manhattan Associates

Manhattan Active WM wurde in Zusammenarbeit mit Manhattan-Kunden entwickelt. „Wir stellen künftig ein WMS bereit, das stets aktuell ist, nie wieder aufgerüstet werden muss und dennoch voll erweiterbar ist“, erklärt Brian Kinsella, Senior Vice President of Product Management von Manhattan. „Zugleich bieten wir jedem Benutzer, der sich einloggt, eine völlig neue mobile Erfahrung. Außerdem stellen wir eine Systemarchitektur bereit, die sich bei einer Steigerung des Auftragsvolumens automatisch erweitert und maschinelles Lernen in den Kern der Anwendung einbindet.”

Ausgehend von dem Paradigma „mobile first“ und ausgestattet mit einem nutzerfreundlichen Design, adressieren die Unified-Control-Displays von Manhattan Active WM die Anforderungen des Managementteams. Entscheider werden dadurch in die Lage versetzt, Prozesse und Ereignisse überall in ihrer Lieferkette schnell zu visualisieren, Diagnosen zu stellen und Maßnahmen zu ergreifen. Mitarbeitern in Distributionszentren bietet die Anwendung WM Mobile eine App-basierte Erfahrung für die operative Arbeit in allen Logistikbereichen.

Ausgehend von dem Paradigma „mobile first“ adressieren die Unified-Control-Displays die Anforderungen des Managementteams. © Manhattan Associates

Manhattan Active WM beruht auf Microservices und operiert aus der Cloud heraus. Diese neue Anwendungsarchitektur beschleunigt die Innovationsgeschwindigkeit und legt die Basis für eine automatische Skalierung, um Nachfrageschwankungen auszugleichen. Darüber hinaus ist die Software so konzipiert, dass sie auf Daten-, Service- und UI-Ebene einfach erweitert werden kann, damit sie die individuellen Anforderungen jedes Unternehmens erfüllt. Um die Zeit bis zur Markteinführung zu verkürzen und den Schulungsaufwand zu reduzieren, hat Manhattan auch neue Konfigurationsassistenten integriert, die Unternehmen jeder Größe dabei helfen, den Implementierungsprozess zu vereinfachen.

Anzeige

Weiterer Schritt zur vereinheitlichten Lieferkette
Mit Manhattan Active WM wurden alle Funktionen einschließlich Arbeitsverwaltung und Slotting-Optimierung gestrafft und neu gestaltet mit dem Ziel, eine einzige, einheitliche Distributionsanwendung zu schaffen. Außerdem unterstreicht die Lösung die Vorreiterrolle von Manhattan Associates im Bereich maschinellen Lernens. Das Manhattan Active Warehouse Management nutzt maschinelles Lernen zur Orchestrierung der automatisierten Prozesse, der Arbeitskräfte und zur Optimierung der Arbeitsabläufe innerhalb des Verteilzentrums. Das Warehouse Execution System (WES), das in die Lösung eingebettet ist, koordiniert auch die Arbeit zwischen Automatisierungs- und Robotiklösungen mit den Arbeitskräften. Zudem punktet das Manhattan Automation Network bei Anbietern von Robotiklösungen mit einer zertifizierten Integration. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige