Maschinenschutztor

Smart-Logistik-Tor

Den Namen EFA-SRT MS USD hat Efaflex seinem neuen Maschinenschutztor gegeben. Es wurde im Rahmen der Logimat erstmals ausgestellt und als Prototyp gezeigt. Das Tor in lässt sich in vollautomatisierte Prozesse und intelligente Systeme integrieren.

Das neue Maschinenschutztor EFA-SRT MS USD. © Efaflex

Das Schnelllauftor-Portfolio richtet sich an Industrie, Handwerk, Lebensmittelherstellung, Chemie- und Pharmaunternehmen; die Produkte sind weltweit im Einsatz – sie schützen beispielsweise Lebensmittelfabrikationen vor Wüstensand, sind in Hochsicherheitssystemen, Präsidentenhangars und Parlamentsgebäuden integriert und schirmen Bereiche mit höchsten Hygieneanforderungen vor Schmutz und Keimen ab. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Fördertechnik

Abläufe neu durchdacht

Fördertechnik in der Motorblockherstellung. Für mehr Produktionskapazität hat Finoba Automotive den innerbetrieblichen Materialfluss neu gestaltet. Haro hat die Fördertechnik geplant und installiert.

mehr...

Werkstattlager

Platzreserven ausgenutzt

Optimale Übersicht, bequemes Handling und sogar noch einige Platzreserven für die Zukunft: Eine maßgeschneiderte und moderne Regalanlage erleichtert jetzt die Arbeitsabläufe im Wartungs- und Reparaturbetrieb der HPA in Harburg.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Robotik im Lager

Butler bei Zalando

Die Ware-zur-Person-Robotiklösung Butler von Grey Orange optimiert die Lieferkettenprozesse vom Bestandsmanagement bis zur Kommissionierung. Unter anderem wird sie im neuen 30.000 Quadratmeter große Fulfillment-Center von Zalando in Brunna, nahe...

mehr...

Kasto

Vom Ein-Mann-Betrieb zum Global Player

Von Achern in die Welt: In seiner 175-jährigen Geschichte hat sich Kasto zu einem international erfolgreichen Unternehmen entwickelt. Heute hat der Säge- und Lagertechnik-Spezialist rund um den Globus ein engmaschiges Netzwerk aus Niederlassungen...

mehr...