Lagertechnik

Jungheinrich baut Tiefkühllager für Blutplasma

Für den Pharmahersteller Grifols hat Jungheinrich nahe der irischen Hauptstadt Dublin eine Logistiksystemlösung für die Lagerung von Blutplasma und medizinischen Endprodukten realisiert. Zu der Anlage gehören zwei vollautomatisierte Silo-Hochregallager.

Jungheinrich hat für Grifiks nahe Dublin eine Logistiksystemlösung für die Lagerung von Blutplasma und medizinischen Endprodukten realisiert. © Jungheinrich

Von der Planung, über den Bau bis zum Service erhält Grifols die gesamte Lösung von Jungheinrich aus einer Hand. Zu den Besonderheiten der Anlage gehört ein Tiefkühllager mit insgesamt 1.152 Palettenstellplätzen, in dem Grifols bei minus 35 Grad Celsius Blutplasma lagert. Das extra für den Einsatz unter diesen extremen Temperaturbedingungen konfigurierte Regalbediengerät erreicht eine Höhe von 14,3 Metern.

Die vierfach tiefen Lagerkanäle wurden speziell für diesen Anwendungsfall von Jungheinrich konzipiert. Die Lastaufnahme erfolgt hier quer per Doppel-Shuttle. Das zweite Silo-Hochregallager ist für die sichere Lagerung von Medizinprodukten bei kühlen plus fünfGrad Celsius ausgelegt. Es bietet Platz für 2.972 Paletten. Das hier eingesetzte Regalbediengerät erreicht eine Raumhöhe von bis zu 26 Metern.

Der gesamte Komplex ist sowohl auf Euro- als auch auf US-Paletten (1.219 mal 1.016 Millimetern) ausgelegt und wird durch das Jungheinrich Warehouse Control System (WCS) gesteuert. Die gesamte Automatikanlage erfüllt die hohen Anforderungen an die Lagertechnik, die die gelagerten empfindlichen Blutplasma- und Medizinprodukte verlangen. Dafür bildet die Jungheinrich-Lösung alle administrativen Prozesse sowie die vorgeschriebenen finalen Qualitätskontrollen in der medizinischen Supply Chain von Grifols ab. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Lager

Dynamisches Duo: Arbeitsplatz und Wearable Scanner

Vom Wareneingang und Versand über die Kommissionierung bis zur Inventur ist ein reibungsloser Prozessablauf unabdingbar, während die vollständige Automatisierung der Arbeitsschritte häufig nicht möglich ist. Wanzl bietet dafür eine smarte Lösung:...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Innovationen

Kreative Ideen finden mit Design Thinking

Die Entwicklung von neuen Ideen, Konzepten und Produkten gehört zu einem der schwersten Arbeitsprozesse, denn auf Knopfdruck kreativ zu sein fällt schwer. Die Methode des Design Thinking hilft. Sechs Phasen gelten als Schlüssel zum Erfolg.

mehr...

Warehouse Management

Komplexes neu visualisiert

Inconso präsentiert ein neues Release seines InconsoWCS (Warehouse Control System) für die Steuerung teil- und vollautomatisierter Warenflüsse im Lager. Es enthält Erweiterungen für die integrierte Anlagenmodellierung und -visualisierung.

mehr...

Automatisierter Transport

Elf FTF sollt ihr sein

Sauer Polymertechnik hat für seinen Produktionsstandort Föritztal von Jungheinrich ein Fahrerloses Transportsystem (FTS) mit elf Fahrerlosen Transportfahrzeugen (FTF) vom neuen Typ ERC 213a geordert, die in zwei Hallen den Materialfluss zwischen...

mehr...