Diese Seite empfehlen:
An (E-Mail Adresse des Empfängers)
Ihr Name (Optional)
Von (Ihre E-Mail Adresse)
Nachricht (Optional)
Datenschutz-Hinweis: Die Mailadressen werden von uns weder gespeichert noch an Dritte weitergegeben. Sie werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Industriekehrmaschinen

Reinigung für Einsteiger

Die KM 120/250 R Classic ist das neue Einstiegsmodell bei den Kärcher-Industriekehrmaschinen. Sie ist kompakt und wendig und dabei so robust wie die größeren Maschinen der Reihe.

Die Kehrmaschine wurde für harte Arbeitseinsätze in Industrieumgebungen und im Baugewerbe entwickelt. © Kärcher

Mit ihrer hohen Reinigungsleistung und widerstandsfähiger Vollgummibereifung ist das Gerät vor allem für den Einsatz in der Schwerindustrie, beispielsweise in Gießereien, der Metallbearbeitung oder in Logistikbereichen konzipiert. Anwendungen sind in Hallen ebenso wie in Außenbereichen, etwa auf Verladeplätzen oder Baustellen möglich.

Die Maschine ist mit verschiedenen Antrieben verfügbar: Es werden Versionen mit Diesel-, LPG- oder Batterietechnik angeboten. Der elektrische Fahrantrieb der Version KM 120/250 R Bp Classic erlaubt emissionsfreies Arbeiten. Von Vorteil ist bei dieser Ausführung auch das niedrige Betriebsgeräusch. Damit kann die Kehrmaschine in lärmsensiblen Bereichen zum Einsatz kommen.

Anwendungen sind auch in Außenbereichen, etwa auf Verladeplätzen oder Baustellen möglich. © Kärcher

Mit einer Arbeitsbreite von 1.200 Millimetern werden große Mengen grober Schmutz ebenso effizient aufgenommen wie feiner Staub. Der Anpressdruck der Bürsten passt sich automatisch dem Untergrund an. Der Kehrbehälter mit einem Fassungsvermögen von 250 Litern wird komfortabel hydraulisch geleert. Der Taschenfilter mit großer Filterfläche wird bei Bedarf mit Hilfe eines Vibrationsmotors wirkungsvoll abgereinigt – für bestmögliche Abscheideleistung, lange Lebensdauer und durchgehend staubfreies Arbeiten.

Anzeige

Die Bedienung der Maschine sei einfach und weitgehend selbsterklärend, so der Hersteller. Zwei optionale Frontstrahler sollen für beste Sicht in der Dämmerung oder in dunklen Hallen sorgen und die Arbeitssicherheit verbessern. Unkompliziert gestalte sich auch die Wartung: Die Kehrwalze lässt sich werkzeuglos wechseln. Servicezugänge für die Antriebseinheit werden mit Schnellverschlüssen geöffnet. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kehrmaschine

Kehren für Einsteiger

Die KM 120/250 R Classic ist das neue Einstiegsmodell bei den Kärcher-Industriekehrmaschinen. Sie sei kompakt, wendig und dabei so zuverlässig, robust und einfach zu bedienen wie die größeren Maschinen der Reihe, verspricht der Hersteller.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Warehouse-Management

Neubau für Industrie 4.0

Netzsch hat seine neue Produktionshalle mit einem SAP-Warehouse-Management ausgestattet. Das optimiert den Ablauf aller logistischen Prozesse in der Fertigung und das Unternehmen kann flexibel auf Nachfrageschwankungen reagieren.

mehr...

Regalbediengeräte

Bedient bis 18 Meter

Mit dem Mustang E+ präsentiert TGW, Spezialist im Miniload-Bereich, jetzt die neueste Entwicklungsstufe seiner Regalbediengeräte. Er bietet eine hohe Fahr- und Hubleistung und eignet sich für den Einsatz auch in mehrstöckigen Anlagen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Lagermodernisierung

Retrofit rund ums Rad

Klinkhammer modernisiert für Messingschlager das Hochregal- und Kleinteilelager für Komponenten rund ums Fahrrad. Neben zusätzlichen Regalgassen und einem neuen Kommissionierbereich wird auch die Steuerungs- und Lagerverwaltungs-Software...

mehr...

Handschuhscanner

Vier Sekunden schneller pro Scan

ProGlove, Spezialist für Industrie Wearables, hat seine Mark-Produktfamilie um die die Handschuhscanner Mark Basic und Mark standard range erweitert. Typische Kommissionierungsfehler lassen sich damit um bis zu 33 Prozent reduzieren.

mehr...