zurück zur Themenseite

Automatiklager

Die vernetzte Zukunft in der Blechbearbeitung

Ein automatisches Stopa Compact II Blechlager bildet bei Binder, Spezialist für Simulationsschränke, die Basis einer zukunftsorientierten Blechfabrik. Ziel ist die maximale Automatisierung rund um das Lager, das als internes Logistikzentrum fungiert.

Binder hat sich für das 49 Meter lange, 5,5 Meter breite und sieben Meter hohe Automatiklager von Stopa Anlagenbau entschieden. © Stopa

Binder in Tuttlingen, hat das Konzept einer zukunftsfähigen automatischen Blechfertigung entwickelt. Das Blechlager dient als Drehscheibe der Produktion. Um alle Prozessstufen zu verketten, hat das Unternehmen vor, sämtliche Bearbeitungsmaschinen an das Lager anzubinden und in Fahrerlose Transportsysteme zu investieren.

Laut Binder, Hersteller von Simulationsschränken, in denen Labore biologische, chemische und physikalische Umweltbedingungen nachbilden, sei eine durchgehende Automatisierung unerlässlich, egal, bei welchen Losgrößen. Daher hat sich Binder für das 49 Meter lange, 5,5 Meter breite und sieben Meter hohe Automatiklager von Stopa Anlagenbau aus Achern-Gamshurst entschieden. Das im Drei-Schicht-Betrieb eingesetzte System versorgt automatisch fast alle Bearbeitungsmaschinen. Ausnahmen bilden manuelle Transporte zu den Abkantpressen, die der Betreiber ebenfalls automatisieren wird.

Durch eine patentierte, in die Lasttraverse des RBG integrierte Wiegevorrichtung erzielt das Unternehmen hohe Transparenz hinsichtlich des bevorrateten Materials. Außerdem setzt es auf die variable Beschleunigung des RBG. Für folierte und vollverzinkte Bleche stellt es die Werte individuell ein, um ein Verrutschen zu verhindern. Unbeladen oder bei nicht rutschendem Material beschleunigt das RBG mit Maximalwerten.

Anzeige

Um Kollisionen mit eingelagertem Material zu vermeiden, überprüft die automatische Beladehöhenkontrolle des RBG die Plätze unter- und oberhalb des jeweils angewählten Einlagerplatzes. Zudem arbeitet das RBG mit einer Konturenkontrolle, die bei Rücklagerungen die korrekte Lage des Blechpakets auf der Palette überwacht.

Längsseitig des Lagers fungieren zwei Scherenhubtische als Warenausgangsstationen, während weitere Scherenhubtische Stanzmaschinen mithilfe automatischer Handlingeinrichtungen versorgen. Die Stanzteile puffert der Betreiber im Lager, bis ein Folgeprozess ansteht und ein Transportwagen die Teile automatisch auslagert. Zur direkten Anbindung einer Biegezelle an das System hat Stopa eine Tandemwechselfunktion installiert.

Eine Realtime-Soft-SPS steuert die Komponenten der Anlage. Die SPS kommuniziert mit dem Trumpf-TruTops Fab-Module-Storage, das die Materialbestände anzeigt und den Materialfluss steuert. Binder, der ausnahmslos Feinbleche verwendet, hebt den Variantenreichtum seiner Blechsorten im Groß-, Mittel- und Kleinformat hervor, die er in dem System bevorratet. as

Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Intralogistik

Viele Palettentypen, ein Hochregallager

Die Planung von Hochregallagern ist eine logistische Herausforderung. Vor allem, wenn unterschiedliche Palettentypen in großer Höhe und mit hoher Tragfähigkeit eingelagert werden sollen. CTkv– als Investor von RIA-Polymers– und Schöler Fördertechnik...

mehr...

Kommissionierung

Beleglos Zeit sparen

Automatisierte Prozesse bis hin zur Null-Fehler-Quote: Immer kürzere Reaktionszeiten bei zunehmender Warenmenge oder -vielfalt verlangen schnelle, zuverlässige Logistikabläufe.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Lagerlogistik optimieren

Messen und wiegen

KHT hält Lösungen parat, mit denen sich die Lagerlogistik optimieren lässt. Hierzu gehört beispielsweise die mobile Erfassungsstation Multiscan, mit der selbst komplexe Formen erfasst und vermessen werden können, sowie das damit kombinierbare...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Dematic-Kundentag

Kompakte Lösung zur Lageroptimierung

Dematic präsentiert auf dem Kundentag bei Röthlein Logistik eine maßgeschneiderte Automatisierungsanlage: Auf 14.000 Quadratmeter hat das Unternehmen ein Multishuttle-System, ein AKL, Multiorder-Kommissionierplätze und Fördertechnik installiert.

mehr...