Zentraleinheit

Mehrere Stationen möglich

Mit der Zentraleinheit Varitron 500 will der Anbieter Jumo in ein neues Automatisierungszeitalter starten. Bei den technischen Möglichkeiten spielt das System in der Königsklasse der Embedded-Systeme; es ist gekennzeichnet durch eine hohe Geschwindigkeitsperformance und flexible Bedienphilosophie.

Die Zentraleinheit des Automatisierungssystems Varitron 500 überzeugt durch Skalierbarkeit und eine flexible Bedienphilosophie. © Jumo

Basis ist eine Hardware-Plattform mit einem 800 Megahertz-Prozessor, der je nach Anwendung als Single-, Dual- oder Quad-Core-Variante eingesetzt werden kann; bei der Entwicklung stand die Skalierbarkeit ganz oben. Die Software ist auf Basis einer Linux-Plattform modular aufgebaut. In das System lassen sich mehrere Bedienstationen via Codesys-Remote-Target- oder Web-Visualisierung sowie bis zu 64 intelligente Anschaltmodule integrieren. Für die individuelle kundenspezifische Bedienung stellt Jumo Visualisierungsbibliotheken bereit. Flexibilität ermöglicht auch die Integration aller wichtigen Feldbussysteme. Über eine Profinet-IO-Device-Schnittstelle ist künftig eine Anbindung an übergeordnete Steuerungssysteme alternativ via Modbus TCP möglich. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Automatiserung

handling award: Gewinner der Kategorie 3

Man muss die Feste feiern, wie sie fallen – vor allem wenn der handling award verliehen wird. In insgesamt vier Kategorien wurden Gewinner prämiert, in der Kategorie 3 "Automatisierung" gingen die Preise an einen Sicherheits-Laserscanner, einen...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige