Schwere Steckverbinder

Mehr Verdrahtungsraum

Die neuen hohen Tüllen- und Sockelgehäuse der Steckverbinder-Serie Heavycon Standard B von Phoenix Contact seien insbesondere für modulare Anwendungen geeignet, gab der Hersteller bekannt.

Die neuen hohen Tüllen- und Sockelgehäuse der Steckverbinder-Serie Heavycon Standard B. © Phoenix Contact

Sie bieten durch die höhere Bauform und größeren Kabelabgänge in M50 mehr Raum zum Verdrahten. Dadurch können auch größere Leitungsdurchmesser und Leitungsbündel komfortabel angeschlossen werden. Die robusten Gehäuse sind aus Aluminiumdruckguss korrosionsbeständig. Sie widerstehen Vibration und mechanischen Belastungen und sind nach den Schutzarten IP66/IP67 zuverlässig dicht. Aufgrund leitfähiger Oberflächen und Dichtungen besteht zusätzlich ein zuverlässiger EMV-Schutz. Die hohen Steckverbinder sind in den Größen B6 bis B24 verfügbar und durchgängig steckkompatibel zum Marktstandard. Mit den neuen passenden Kontakteinsätzen für hochpolige Anwendungen werden so bis zu 46 Signalkontakte in einem B24-Steckverbinder einfach angeschlossen. Die Installation erfolgt direkt und werkzeuglos mit der Anschlusstechnik Push-in. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige