Softwareplattform

Embedded Programmierung für Einsteiger

Hainzl bietet Hardwareprodukte für den elektronischen OEM-Anwendungsbereich. Nun hat das Linzer Familienunternehmen eine an die Hardware angepasste Softwareplattform entwickelt.

Neben der Fertigung elektronischer Hardware positioniert sich Hainzl als Softwareanbieter mit eigenem Support und Service. © Hainzl

Der Linzer Systemanbieter aus dem Hafenviertel stellt mit der an die Hardware angepassten Softwareplattform (Middleware) eine kostenoptimierte, auf Linux basierende Plattform zur Verfügung. Mit dieser ist eine einfache und rasche Programmierung kundenspezifischer Softwareabläufe und Visualisierungen für den versierten OEM-Anwender möglich. Mit einer Vielzahl an Funktionen, wie Benutzersteuerung, Menüführung, Datenbanken, Webserver oder Mehrsprachigkeit, biete die Komplettlösung ein Plus gegenüber herkömmlichen Programmiersystemen, verspricht das Unternehmen.

Animierte Darstellungen, Videoausgaben oder Multi-Touch-Funktionen sind bei allen Smartphones heutzutage Standard; die einfache Implementierung komplexester Visualisierungen wird darüber hinaus von den Basissystemfunktionen der Middleware unterstützt. Die automatische Skalierung der Softwareplattform ermöglicht dem Anwender die responsive Displaydarstellung auf den unterschiedlichen Endgeräten.

Viele gängige Schnittstellen (USB, Ethernet, RS485, CAN oder CAN-Open, Modbus RTU/TCP) unterstützt Hainzl mit diversen Protokollstacks. Auch eine Fernwartbarkeit in verteilten Systemen wird vom Linzer Familienunternehmen durch die eigene serverbasierende Plattform bereitgestellt. Darüber hinaus gibt es ein Kommunikationskonzept, das die einfache Plug-and-Play Installation des Fernzugriffs an der Anlage ermöglicht. Ausgeklügelte Softwareupdate-Funktionen für verteilte Systeme runden den Service des Komplettanbieters aus Oberösterreich ab.

Anzeige

Auf den jeweiligen Anwendungszweck abgestimmte Schulungen ermöglichen auch ungeübten Quereinsteigern einen leichten Überblick und Umgang mit dem Basissystem von Hainzl. Sind die ersten Schritte erledigt, bietet in weiterer Folge ein kompetenter Support bei der weiteren Softwareentwicklung umfassende Unterstützung an. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Forschung

Digital unterstützte Arbeitswelten

DasFraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD hat IT-Lösungen für die digitalisierte Industrie vorgestellt. Das führende Forschungsinstitut für Visual Computing hat intelligente Datenanalysen, interaktive Simulationslösungen und...

mehr...
Anzeige

Mensch und Maschine arbeiten harmonisch zusammen

Mit dem kollaborativen OMRON TM Roboter macht OMRON die Zusammenarbeit von Mensch und Maschine in der Industrie sicherer, flexibler und interaktiver als jemals zuvor und ermöglicht damit die Schaffung einer intelligenten und flexiblen Fertigungsumgebung.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

IIoT-Anwendungen

Kommunikation im Baukasten

Das Industrial Internet of Things (IIoT) ist ein unumkehrbarer Trend. Unternehmen quer durch alle Branchen können davon profitieren – in Form von effizienteren Geschäftsprozessen oder geringeren Kosten. Zuvor empfiehlt sich eine Analyse.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Auch Sie möchten die Getriebemontage in Ihrer Anlage effizienter gestalten?

Dann ist der neue Montagering von WITTENSTEIN alpha die richtige Lösung:

  • Einsparung von Beschaffungs- und Logistikkosten
  • Minimierung von Montagefehlern
  • Verkürzung der Montagezeit um bis zu 30 %

Alle Vorteile im neuen Video!

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Bauteilevereinzelung

Schütteln mit Roboter

Der Varioshaker 270 von Variobotic ist ein Bauteilvereinzeler, bei dem Bauteile mit unterschiedlichen Geometrien durch gezielte Bewegungen vereinzelt werden. Adaptierbar ist der Shaker mit I/O-Schnittstelle und Ethernet an nahezu jeden Roboter. 

mehr...