Bildverarbeitung

Vision-System erkennt unregelmäßig geformte Objekte

Yamaha Motor hat das neue Bildverarbeitungssystem RCXiVY2+ entwickelt, das eine neue „Blob-Erkennung“ hat, die die Kommissionierung, Anwesenheitserkennung und Hochgeschwindigkeitszählung mehrerer Werkstücke für unregelmäßig geformte Objekte ermöglicht.

Das Vision-System handhabt unregelmäßig geformte Produkte wie Lebensmittel und Kleidung. © Yamaha

Das Modell ist der Nachfolger des bestehenden iVY2-Systems und bietet neben neuen Funktionen auch eine Hochleistungskamera und eine verbesserte Verarbeitungsleistung, die eine Reduzierung der Erkennungszeit um bis zu 45 Prozent ermöglicht.

Ein Merkmal des Bildverarbeitungssystems ist seine Einbindung in Robotersysteme durch die Integration eines Vision-Boards, eines Beleuchtungs-Boards und eines Tracking-Boards in die Mehrachsen-Robotersteuerung der RCX3-Serie.Diese Integration ermöglicht die einheitliche Verwaltung von Robotersteuerung, Bildverarbeitung, Beleuchtungssteuerung und Datenverarbeitung für die Transportbandverfolgung allein durch das Roboterprogramm, wodurch die Einrichtungszeit des Systems erheblich verkürzt wird.Durch die Hinzufügung der „Blob-Erkennung“ kann das System nun Produkte wie Lebensmittel und Kleidung – die im Vergleich zu Industrieprodukten eine größere Variationsbreite in Form und Größe aufweisen – handhaben und damit seine Einsatzmöglichkeiten erweitern.

Neue Funktionen des RCXiVY2+
Das Wort „Blob“ erweckt die Vorstellung von einem amorphen Klumpen oder einer amorphen Masse.Blob-Erkennungsfunktionen nehmen von Kameras aufgenommene Graustufenbilder (einschließlich Licht- und Schattenvariationen) auf, wenden bestimmte Schwellwertkriterien an und wandeln sie durch Binärcodierung in Schwarz-Weiß-Bilder um.Diese Erkennungsmethode kann dann das Vorhandensein oder Fehlen, die Anzahl oder Größe von Blobs erkennen.

Anzeige

Die Blob-Erkennung des RCXiVY2+ kann Werkstücke zwei- bis zehnmal schneller erkennen als mit den Kantenerkennungsfunktionen der Vorgängermodelle.Dieses Upgrade bedeutet, dass das neue Modell Aufgaben wie Kommissionierung, Anwesenheitserkennung und Hochgeschwindigkeitszählung von mehreren Werkstücken mit unregelmäßig geformten Objekten wie Lebensmitteln und Kleidung durchführen kann.Die Kombination aus RCXiVY2+ und Scara-Robotern ist ideal für die Hochgeschwindigkeitsverfolgung von Transportbändern.

Die Suchgeschwindigkeit wurde durch eine leistungsfähigere CPU um acht bis 45 Prozent verbessert.Darüber hinaus wurden durch den Einsatz einer Hochleistungskamera die Anzahl der Pixel sowie die Bildrate verbessert.

Der Markt für Industrieroboter wächst weiterhin. Neben der Automobil-, Elektro- und Elektronikindustrie hat der Einsatz von Industrierobotern in den letzten Jahren auch in Bereichen wie der Lebensmittel-, Bekleidungs- und Kosmetikbranche zugenommen. Als Reaktion darauf hat Yamaha Motor Bildverarbeitungssysteme entwickelt, die für die Erkennung von unregelmäßig geformten Objekten optimiert sind, welche für Branchen wie Lebensmittel, Pharmazeutika, Kleidung und Kosmetik charakteristisch sind. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

UR+ Ökosystem

UR-Cobots werden OPC UA-kompatibel

OPC UA gilt als einer der am schnellsten wachsenden Standards der Maschine-zu-Maschine-Kommunikation. Die Cobots von UR unterstützen jetzt den Schnittstellenstandard über eine Softwarelösung von UR+ Partner Rocketfarm.

mehr...