Etikettendruck

Materialien im Drucker schneller austauschen

Cab stell auf der Fachpack seinen Vier-Zoll-Etikettendrucker Mach 4S vor. Er ermöglicht Druckgeschwindigkeiten bis 300 Millimeter pro Sekunde, außerdem lassen sich Materialien komfortabel austauschen.

Zum Öffnen des Geräts lässt sich die Abdeckhaube weit nach oben hin aufklappen und so Rollenhalter mit Materialien unterschiedlicher Breiten austauschen. © Cab

Der Wechsel des zu bedruckenden Materials in Etikettendruckern bei sich verändernden Anforderungen kann zeitaufwendig und kompliziert sein. Werden beim Mach 4S mehrere Rollenhalter mit Materialien unterschiedlicher Breiten oder Qualitäten bestückt, lassen sich diese im Gerät einfach austauschen. Die zentrierte Materialführung erübrigt Justagen bei unterschiedlichen Materialbreiten und macht den Druck auf unterschiedliche Etikettenqualitäten ab fünf mal fünf Millimeter, Textilbänder sowie Endlos-Schrumpfschläuche möglich.

Bei Verwendung der internen Schriftarten druckt der Prozessor eingehende Druckaufträge sofort auf das Etikett. Druckgeschwindigkeiten bis zu 300 Millimeter pro Sekunde sind möglich. Zum Öffnen des Geräts lässt sich die Abdeckhaube weit nach oben hin aufklappen. So benötigt der Mach 4S für den Materialwechsel beispielsweise an platzkritischen Arbeitsstationen seitlich keine zusätzliche Fläche.

Volle Bandbreite bei der Kennzeichnung
„Kennzeichnung ist schon lange nicht mehr nur eine Identifizierungsmöglichkeit“, sagt Guido Denninger, Cab-Teamleiter auf der Fachpack: „Heute geht es beispielweise um die Rückverfolgbarkeit bis hin zum kleinsten Bauteil, planmäßige Zustellung in der Logistik, Typenschilder zur Anzeige von Leistungsdaten oder Hinweise zur Risikominimierung. Lebensmittel informieren über ihre Inhaltsstoffe und Textilien über deren bestmögliche Pflege.“ Als einer von wenigen Herstellern biete Cab das komplette Beschriftungsportfolio für jede Anforderung, so Denninger. as

Anzeige

Halle 4, Stand 4-123

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Beschriftungslaser

Lasermarkier-Premiere

Foba stellt eine Lasermarkiereinheit für die Integration in Fertigungslinien vor. Das neue System wurde in Zusammenarbeit und nach den Bedarfen der Integratoren und der Automobilindustrie entwickelt.

mehr...
Anzeige

Anzeige

Neues Lager macht Schule

„Jetzt kommt Kurth …“ ist bundesweiter Ausstatter von Kindergärten, Schulen und Tagesmüttern mit pädagogischem Material. Am neuen Firmenstandort in Mönchengladbach ist ein größeres Lager realisiert worden; die Kennzeichnung der Lagerplätze hat Onk...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

Spielend leichte Lagerung

Um Reserven für gleichmäßiges Wachstum zu schaffen, hat der fränkische Spielwarenhersteller BRUDER in Veitsbronn ein weiteres Lager als Zwischenlager für Halbfertigwaren sowie als Nachschublager für sein Logistikzentrum in Fürth ausgebaut. Für die...

mehr...