Inotecs-Testsystem arbeitet parallel

Eine Handvoll soll es sein

Das SmartTester-System von Inotec AP kommt als flexibler Universal-Prüfstand für mechatronische Funktions- und Belastungstests von Komponenten, Baugruppen und Endprodukten.

Module für alle Fälle: Die SmartTester Systemwelt beinhaltet neben Grundaufbauten und Energieversorgung, Antriebs- und Steuerungstechnik auch die Mess- und Sensortechnik, die Spanntechnik sowie elektrische oder pneumatische Stell- und Positioniersysteme. (Foto: Inotec)

Das Gerät ist als wandel- und erweiterbares Baukastensystem angelegt und wird mit gleichwertiger Ausstattung sowohl als Tisch- als auch als Rack-Variante angeboten. Dabei erweist sich gerade die mobile Rack-Variante als geeignete Lösung, wenn bestehende Prüffelder nachzurüsten sind oder die Situation eine örtliche Trennung von Messtechnik und Prüfaufbau erfordert.

Die Rack-Variante RV von Inotec AP kommt beispielsweise zum Einsatz, wenn die Platzierung eines Prüfaufbaus auf der 1.600 mal 800 Millimeter großen Aufspannplatte der SmartTester Tischvariante wegen der Abmessungen des Prüflings nicht möglich ist. Konkret war dies zum Beispiel der Fall als ein namhafter Hersteller aus der Steigtechnik seine neuen Stufenstehleitern einem normgerechten Belastungstest unterziehen musste. „Da die Leitern mitsamt dem erforderlichen Aufbau für die Belastungs- und Verformungsprüfungen viel zu groß für den Tisch waren, realisierten wir für diesen Kunden eine Komplettlösung aus SmartTester Rack-Variante RV und separatem Prüfaufbau. Für uns als Sonderanlagenbauer ist das gar kein Problem“, berichtet Rüdiger Grundt, Co-Geschäftsführer bei Inotec AP. Über die messtechnische Grundausstattung hinaus wurde der SmartTester aufgabengerecht mit digitalen Ein- und Ausgängen sowie pneumatischen Ventilen und Modulen zur Auswertung von Kraftsensoren ausgerüstet, denn: Der Prüfaufbau sieht vor, die Stufen der Leiter durch Krafteinleitung über Pneumatikzylinder zu belasten. Firmenchef Grundt erklärt: „Die Prüfung erfolgt Kraft-Weg-überwacht; es wird also kontrolliert, ob die vorgeschriebene Mindestbelastung erreicht und ein bestimmter Weg nicht überschritten wird. Ist der Weg zu groß, so verweist das auf eine zu hohe – nicht zugelassene – Verformung der Leiterstufen.“

Anzeige

Bis zu fünf Prüfungen parallel

Die Software des SmartTesters erlaut es, mehrere Prüfabläufe parallel zu fahren. Dabei ist es mit der grafischen Drag&Drop-Oberfläche einfach, komplexe Prozesse zu konfigurieren, zu editieren und zu verwalten. Der Anwender kann am TouchScreen die von der Software angebotenen Elemente-Symbole von Aktuatoren, Sensoren und Funktionen analog zu seinem realen Prüfablauf verschieben und verbinden, definierte Leistungswerte eintippen und den Prozess starten. Die Logik des Systems akzeptiert nur sinnvolle Verknüpfungen und alle Prozesse lassen sich mit Prüfprotokollen dokumentieren. bw

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Simulationssysteme

Real an virtuell

Die neueste Version ihres Simulationssystems Virtuos ist Thema bei ISG-virtuos. Die Engineering-Plattform wurde um zahlreiche Werkzeuge erweitert, um verkettete Anlagen inklusive Roboter und Materialfluss effektiver zu realisieren.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Schallmessung

Das Mikro ist zum Prüfen da

Zerstörungsfreie Prüfung. Um die Qualitätssicherung durch ein berührungsfreies Verfahren zu ermöglichen und gleichzeitig eine neue Möglichkeit zur Inline-Prozessüberwachung bereitzustellen, hat Xarion ein neuartiges optisches Mikrofon entwickelt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Prüfstandstechnik

Türschließer im Dauertest

Servogetriebemotoren. Geze, Spezialist für Produkte, Systemlösungen und Dienstleistungen rund um Türen und Fenster, suchte einen verlässlichen Partner für seine Prüfstandstechnik. Automatisierungskomponenten von SEW-Eurodrive tragen zum Erfolg der...

mehr...

Abfüll- und Dosiersystem

Modular dosieren

Das halbautomatisierte Abfüll- und Dosiersystem Smartdos von HNP enthält eine präzise Dosierpumpe. Die Ansteuerung der Mikrozahnringpumpe (mzr-Pumpe) erfolgt mittels der grafischen Bedienoberfläche mzr-Touch Control.

mehr...