Schunk beteiligt sich bei AGS

Ergänzung im Kunststoffbereich

Mit einer 49-prozentigen Beteiligung an der AGS Automation Greifsysteme Schwope aus Bergisch Gladbach erweitert Schunk sein Greifsystemportfolio für die kunststoffverarbeitende Industrie sowie für anwendungsspezifische Greiferlösungen.

Gisela Eickhoff und Ulrike Upmeyer verantworten bei Harting das CSR und freuen sich über die Nachhaltigkeitsauszeichnung. (Foto: Harting)

„Als Member of Schunk ist AGS künftig ein wichtiger Baustein innerhalb der Unternehmensgruppe. Mit seiner Agilität und seiner fundierten Erfahrung wird AGS wichtige Impulse liefern und neue Möglichkeiten am Markt eröffnen“, betont Henrik A. Schunk, geschäftsführender Gesellschafter, anlässlich der Vertragsunterzeichnung. Auch Marc Schwope, geschäftsführender Gesellschafter von AGS, sieht in der Partnerschaft große Chancen: „Sowohl Schunk als auch AGS zählen zu den Pionieren für Greifsysteme und arbeiten seit vielen Jahren erfolgreich zusammen. Aus der wirtschaftlichen Beteiligung von Schunk ergeben sich für beide Unternehmen, vor allem aber auch für die Kunden unserer Häuser erhebliche Synergien.“

AGS Automation Greifsysteme Schwope beschäftigt 35 Mitarbeiter. Auf einer Gesamtfläche von 1.200 Quadratmetern fertigt das familiengeführte Unternehmen kundenspezifische Komplett-Greifsysteme für die kunststoffverarbeitende Industrie. Die flexibel einsetzbaren AGS- und PreciGrip-Greiferbaukästen zählen zu den bekannten Modulprogrammen für Greifsysteme am Markt. Nach Aussagen der beiden Gesellschafter ergänzen diese dass 11.000 Standardkomponenten große Spanntechnik- und Greifsysteme-Sortiment von Schunk ideal. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Greifertuning mit dem VACUBALL

Mit dem Ziel, die Anzahl der Greifer und somit Rüstzeiten und Lagerkosten im Automobilbau zu reduzieren, entstand mit dem Vacuball ein variables Kugelgelenk, das sich während des Handhabungsprozesses flexibel und selbsttätig an verschiedene...

mehr...
Anzeige

Greifsystem für die...

Zusammenarbeit ohne Zusammenstoß

Damit Mensch und Roboter ohne  Schutzzaun in gemeinsamen Arbeitsräumen arbeiten können, müssen hohe Sicherheitsanforderungen erfüllt werden. Der von Schunk zur Hannover Messe vorgestellte Großhubgreifer Co-act EGL-C setzt dazu auf neue Lösungen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Greifzangen

Kraftvolles Greifen

Die Gehäuse der neuen Greifzangen-Serie 2016 von Fipa bestehen aus einer eloxierten, hochfesten Aluminiumlegierung. Die Greifbacken aus galvanisch verzinktem Stahl und die hohe Schließkraft von 52 Newton sollen für ein kraftvolles Zupacken an den...

mehr...

Greifer

Flaschen zum Aufblasen

Greifer für Flaschenrohlinge. Geiger hat für einen afrikanischen Wasserversorger eine Maschine entwickelt, die aus Kunststoff-Rohlingen PET-Flaschen herstellt.

mehr...