Metallverarbeitung

Hebelzüge in der Gehäuse-Fertigung

Die beiden Hebelzüge LB und LX kommen beim Unternehmen Schmidt in der Fertigung von großen Maschinengehäusen zum Einsatz. Sie eignen sich in begrenztem Raum zum Ausrichten von Blechen und Positionieren der einzelnen Module.

Die Hebelzüge kommen beim Unternehmen Schmidt in der Fertigung von großen Maschinengehäusen zum Einsatz. © Kito

Bei der Produktion von komplexen Anlagen geht es mit hoher Spannung zu. Große Stahlteile werden analog der Entwürfe zusammengebaut – und dabei muss präzise auf alle Einzelheiten geachtet werden. Jedes Projekt ist einmalig, jedes Modell entsteht unter neuen Herausforderungen. Das Unternehmen Gebr. Schmidt ist seit 30 Jahren auf die Fertigung von individuellen Maschinengehäusen zum Beispiel für die Getränkeindustrie spezialisiert. Die großen Metallgehäuse entstehen im eigenen Werk mit modernen, rechnergestützten Verfahren. Trotzdem werden für das händische Zusammenstellen der Maschinenbauteile noch weitere Hilfsmittel verwendet, um die hohe Qualität der Endprodukte zu gewährleiten und um die Arbeit der Monteure so sicher wie möglich zu gestalten. Der Kito-Partner Klein Seil- und Hebetechnik hatte dafür die passende Lösung parat: Kito Hebelzüge LB und LX.

Sicher, robust und präzise agieren die Hebelzüge LB und LX bei der Fertigstellung der Metallgehäuse im Maschinenpark der Gebr. Schmidt. Damit lassen sich auf engem Raum präzise Arbeiten bei der Zusammenstellung der großen Bauteile durchführen. Durch die kompakte Bauweise sind beiden Hebezeuge einfach im Handling und können schnell zur Anwendung kommen.

Anzeige
Die Hebelzüge eignen sich zum Ausrichten von Blechen und Positionieren der einzelnen Module. © Kito

Der LB-Hebelzug mit robustem Stahlblechgehäuse lässt sich unkompliziert für zuverlässiges Lasthandling einspannen. Mit ihm werden die Bauteile einfach verspannt und abgesichert. Dabei können die geführte Hakenmaulsicherung und die spezielle, vernickelte Lastkette Traglasten bis zu 9.000 Kilogramm stemmen. Und das alles bei wenig Kraftaufwand für den Monteur durch ein feinverzahntes Präzisionsgetriebe, Kettenfreilaufschaltung und Hochleistungslastdruckbremse. Das sichere Anschlagen an den Bauteilen bietet der Zurrhaken, welcher als Option erhältlich ist.

Der kompakte LX ist ähnlich ausgestattet und bietet durch sein Präzisionsgetriebe die gleiche einfache, zuverlässige Handbedienung bei Traglasten bis zu 500 Kilogramm und Abständen (Hubhöhen) bis zu drei Meter. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Handhabungseinheit

Kompakte Handhabung

Ob Uhrenindustrie, Medizinbranche, Mikrosystem- oder Feinwerktechnik – kleine und leichte Bauteile müssen häufig automatisiert bewegt werden. IEF-Werner hat mit Minispin eine hochdynamische Einheit entwickelt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Greifer

Sammelt Kleines auf

IAI Industrieroboter hat für die druckluftlose Automatisierung das Angebot an frei programmierbaren elektrischen Greifern erweitert. Dazu gehören ein Zweipunkt-Hubmagnet Greifer für die Kleinteilemontage sowie ein Langhub-Greifer für große...

mehr...