1 von 14
Diese Seite empfehlen:
An (E-Mail Adresse des Empfängers)
Ihr Name (Optional)
Von (Ihre E-Mail Adresse)
Nachricht (Optional)
Datenschutz-Hinweis: Die Mailadressen werden von uns weder gespeichert noch an Dritte weitergegeben. Sie werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Robotereinsatz erleichtert Behinderten die Arbeit

Wie kann die Arbeitsteilung zwischen Mensch und Roboter so gestaltet werden, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter attraktive Aufgaben erhalten? Die Kickoff-Veranstaltung des Projekts Aquias mit der Bosch-Roboter-Familie Apas bei Fraunhofer IAO in Stuttgart zeigt Ansätze, wie die Arbeitsqualität für schwer- und nicht behinderte Produktionsmitarbeiter gesichert werden kann.

Foto: Robert Bosch

Flexibel einsetzbar, vernetzt und kollaborativ: Die mobilen Produktionsassistenten der Apas-Family, wurden von Bosch speziell für die Kollaboration mit Menschen entwickelt. So ist der Apas Assistant mit einer Sensorhaut von der deutschen Berufsgenossenschaft für die Zusammenarbeit mit Menschen ohne Schutzzaun zertifiziert.

1 von 14