2 von 35
(Foto: Born)

Aura – der blaugraue Riesenknuff:

Das ist „Aura“ – der neue sensitive Roboter von Comau. Dieser „Advanced Use Robotic Arm“ ermöglicht eine echte Zusammenarbeit zwischen Hochleistungsrobotern für hohe Nutzlasten und Menschen. Diese Roboter sind mit Sensoren unter einer schützenden Schaumstoffschicht ausgerüstet. Das „Empfindlichkeitsmanagement“ dieser Comau-Maschine nimmt sowohl die Nähe einer Person – oder einer anderen Automatisierungskomponente – als auch Kontakte und deren Intensität wahr. Durch die kombinierte Nutzung dieser Technologien, bei der Laserscanner die Positionen anwesender Personen ermitteln, kann die Bewegung des Roboters auf dynamische Weise bis zum Stillstand verlangsamt werden, wenn er in die unmittelbare Nähe einer Person gelangt oder sie tatsächlich berührt. Wenn Aura berührt wird, stoppt er die Bewegung und kann je nach den Erfordernissen des Bedieners reagieren, indem er seine Sensoren wie Bedientasten benutzt. Aura kann auch „sehen“: Ein in die Steuerung integriertes Sichtsystem übermittelt Daten über die Nähe von Personen zum Aktionsbereich des Roboters, woraufhin eine Software deren Bewegungen antizipiert und die Trajektorie des Roboters entsprechend verändert.

2 von 35