Heiner Lang

Vorstand für Entwicklung bei Bosch Rexroth

Zum 1. August 2019 tritt Heiner Lang (43) in den Vorstand von Bosch Rexroth ein. Innerhalb des Vorstandes übernimmt er die Zuständigkeit für den Bereich Entwicklung. Diese hat bisher Rolf Najork inne.

Heiner Lang ist neuer Vorstand für Entwicklung bei Bosch Rexroth. © Bosch Rexroth

In seiner neuen Funktion sind Lang zudem die drei Bosch-Rexroth-Geschäftsbereiche zugeordnet, die den Bereich Fabrikautomation bilden (Automation and Electrification Solutions, Assembly Technology, Linear Motion Technology). Seine Funktion als Leiter der Business Unit Automation and Electrification Solutions behält er in Personalunion bei.

Mit der Erweiterung des Vorstandes will Bosch Rexroth der steigenden Bedeutung des Geschäftsfeldes Fabrikautomation und der Fokussierung auf Zukunftsthemen rund um softwarebasierte, automatisierte und vernetzte Lösungen Rechnung tragen. „Die Stärkung der bereichsübergreifenden Entwicklung und unserer Innovationskraft steht ganz klar auf der Agenda von Bosch Rexroth. Das machen wir nun auch mit der Verstärkung im Vorstand durch Heiner Lang deutlich“ betonte Najork.

Heiner Lang hat im Juli 2017 die Geschäftsleitung der Business Unit Automation and Electrification Solutions von Bosch Rexroth übernommen. Der Geschäftsbereich bietet eine Antriebs- und Steuerungstechnologien für die Fabrikautomation und liefert Industrie-4.0-Lösungen für die Fabrik der Zukunft. Lang startete seine Karriere bei Bosch Rexroth im Januar 2017 als Geschäftsleiter Technik für die Business Unit Industrial Applications. Zuvor war er Präsident Europa und Asien von MAG IAS. Heiner Lang studierte Maschinenbau und promovierte an der Universität Karlsruhe. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

VDMA

Abschwung erfasst Robotik und Automation

Die deutsche Robotik und Automation kann sich der konjunkturellen Abkühlung des Maschinen- und Anlagenbaus nicht entziehen: Für 2019 erwartet die Branche laut VDMA ein Umsatzminus von fünf Prozent auf 14,3 Milliarden Euro.

mehr...

Intralogistik

Viastore blickt optimistisch auf 2020

Viastore mit Sitz in Stuttgart verzeichnet 2019 sowohl beim Auftragseingang als auch beim Umsatz ein Wachstum und blickt optimistisch auf 2020. Das gab CEO Philipp Hahn-Woernle Ende November bei der jährlichen Presseveranstaltung bekannt.

mehr...