Elektromechanische Lösungen

Für komplexe Bewegungen

Zu den elektromechanischen Lösungen, die Moog auf der SPS vorstellen wird, gehören kundenspezifisch anpassbare Servomotoren und Steuerungen, elektrohydraulische und lineare Bewegungstechnologien sowie Technologien für große drehende Maschinen.

ISA Antrieb für intelligente Schiebesysteme. © Moog

Moog verfolgt im Bereich Bewegungssteuerung einen technologieneutralen Ansatz. Zu den Innovationen gehört der neue, kompakte Antrieb ISA1für intelligente Schiebesysteme, der für den Einsatz in der Gebäudeautomatisierung geeignet ist. Außerdem hat das Unternehmen das Kommunikationsprotokoll Combitronic aktualisiert. Über den Moog-Antrieb DS2020, der nun das Combitronic-Protokoll versteht, lassen sich auch Motoren mit einer Leistung von 800 Watt und mehr in das Netzwerk integrieren. Der mehrachsige Servoantrieb DM2020 mit seiner modularen Plattform und Steuerungssoftware erlaubt es Maschineningenieuren, sämtliche Vorteile einer dezentralisierten Architektur zu nutzen. Möglich macht das die nahtlose Integration zweier Antriebe in ein und dasselbe Konzept: des motorintegrierten Antriebs DI2020 und des achsnahen Antriebs DR2020.

Daneben präsentiert das Unternehmen mit seinen Linearmotoren und Gewindetrieben auch die Entwicklungen im Bereich der Lineartechnik. Zwar finden sich im Portfolio an Linear-Flachmotoren verschiedene Motorserien mit jeweils unterschiedlichen Merkmalen (höhere Schutzklasse, eisenfreie Komponenten), sie alle haben jedoch zwei Gemeinsamkeiten: Sie lassen sich einfach einbauen und kundenspezifisch anpassen, verspricht der Hersteller.

Anzeige
DS2020 Servoantrieb unterstützt jetzt das Kommunikationsprotokoll Combitronic. © Moog

Auch die Kugelgewindetriebe und Planetenrollengewindetriebe in Standard- und invertierter Ausführung werden mit Blick auf Kundenanforderungen entworfen und gefertigt. Durch das abgedichtete Design der invertierten Planetenrollengewindetriebe eignen sie sich für raue oder gefährliche Einsatzumgebungen oder wenn es um Kontaminierungsrisiken geht. Ihr robuster, hochpräziser Gewindemechanismus ermöglicht zudem einen höheren Lastfaktor. Das zeigt beispielsweise der Stellantrieb MGI633 mit integriertem invertiertem Planetenrollengewindetrieb, den Moog auf der Messe präsentieren wird. Er ist geeignet für Anwendungen, bei denen eine Alternative zu klassischen hydraulischen Antriebslösungen benötigt wird.

Eine weitere technologische Alternative zu konventionellen Systemen sind die neuen elektrohydrostatischen Pumpeneinheiten (EPU) als Kernprodukt und die elektrohydrostatischen Antriebssysteme (EAS) als Komplettlösungen. Sie sind die Schlüsselkomponenten des Moog-Portfolios an Hybridtechnologie, das ebenfalls in Nürnberg zu sehen sein wird. Elektrohydrostatische Antriebe gehören zu den energieeffizientesten Optionen für Anwendungen, bei denen sowohl große Kräfte als auch Ausfallsicherheit erforderlich sind (zum Beispiel Metallumformung und Pressen, Schwerindustrie, Spritzgießen, Dampf- und Gasturbinen).

Stellantrieb MGI633 mit integriertem invertiertem Planetenrollengewindetrieb. © Moog

Moog wird außerdem sein kürzlich erweitertes Portfolio an großen drehenden Maschinen und Großmotoren präsentieren. Darunter befindet sich der Hochdrehmoment-Motor als neues primäres Antriebssystem für Servosteuerungen von 139 Kilowatt bis ein Megawatt, das Servomotoren, Servoantriebe, Maschinensteuerungen, Energiemanagementsysteme, Stromversorgung und Software enthält. Das System wurde entwickelt, um eine hohe Maschinenproduktivität in industriellen Anwendungen zu ermöglichen. as

 Halle 3, Stand 338

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Switches

Neue Lotsen im Datenverkehr

Lapp hat seit zwei Jahren auch Switches in seinem Programm. Nun hat das Unternehmen zur SPS 2019 sein Programm an aktiven Komponenten um weitere Switches für die Industrie erweitert.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

SPS 2019

Vernetzt bis in die Cloud

Belden, Anbieter von Signalübertragungslösungen für unternehmenskritische Anwendungen, zeigt auf der SPS erstmals Lösungen vom Sensor bis in die Cloud, darunter neue Switches, eine Multiport-Firewall und Single Pair Ethernet.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Antriebstechnik

Die Kupplung wird smart

R+W präsentiert die intelligente Kupplung. Ziele des Industrial Internet of Things sind die Optimierung der betrieblichen Effizienz, Kostensenkungen sowie die Überwachung von Geräten oder Maschinen auf Basis von erhobenen und verarbeiteten Daten.

mehr...

Sicherheitszuhaltung

Kompakte Zuhaltekraft

Schmersal stellt auf der SPS eine neue kompakte Sicherheitszuhaltung auf RFID-Basis vor: Mit den Abmessungen 119,5 mal 40 mal 20 Millimeter ist der AZM40 insbesondere für kleinere Schutztüren und Klappen geeignet.

mehr...