FTS-Antriebe

Die Kompakten

In der Intralogistik sind fahrerlose Transportsysteme (FTS) längst etabliert. ebm-papst bietet Antriebe der Baureihe ECI an, die speziell für FTS ausgelegt sind.

Mit 42, 63 und 80 Millimeter Durchmesser decken die Antriebe der ECI-Baureihe den Leistungsbereich von 50 bis 750 Watt für den Einsatz in FTS ab. © ebm-papst

FTS transportieren diverse Güter mit verschiedenen Gewichten. Hierfür müssen die Radantriebe und auch die Antriebe für Hubvorrichtungen oder Einrichtungen zur Ladungssicherung besondere Anforderungen erfüllen. ebm-papst bietet für diesen Einsatz die Antriebe der Baureihe ECI an, die speziell für FTS ausgelegt sind.

Die Aktivteile (bewickelter Stator und mit Magneten bestückter Läufer) messen bei den Baugrößen ECI-63 und ECI-80 in der leistungsstärksten Variante nur 60 Millimeter und lassen sich somit auch bei beengten Einbauverhältnissen in den FTS gut unterbringen. Sie sind leicht und erledigen auch längere Fahrwege und -zeiten ohne wiederholtes Aufladen der mitgeführten Energiespeicher. Aufgrund der Modulbauweise lassen sich die Motoren flexibel mit der gewünschten Regelelektronik, Getrieben, Gebern und Bremsen kombinieren. Neben Planeten- und Stirnradgetrieben stehen auch platzsparende Winkelgetriebe mit Kronenradtechnologie zur Verfügung. Bei der Regelelektronik gibt es ebenfalls applikationsgerechte Wahlmöglichkeiten – von einer Elektronik mit Hallsensoren zur Rotorlageerfassung bis hin zur positionierfähigen, vollintegrierten Regelelektronik mit Bus-Schnittstelle. Die kompakten, elektronisch kommutierten, bürstenlosen Innenläufermotoren decken mit 42, 63 und 80 Millimeter Durchmesser den Leistungsbereich von 50 bis 750 Watt ab. Die Modelle erfüllen die Anforderungen der Schutzart IP54 und sind unter anderem mit industrietauglichen Steckern erhältlich, bei denen der radiale Winkelstecker mit Bajonettverschluss drehbar ist und automatisch einrastet. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Zuführtechnik

Zuführlösungen für Corona-Testsysteme

Zuführtechnik. Afag arbeitet mit europäischen und US-amerikanischen Technologieanbietern zusammen, um Produktionslösungen für Covid-19-Testeinheiten zu beschleunigen. Der Spezialist für Automatisierungskomponenten und Teilsysteme lieferte dafür...

mehr...

Plagiate

Risiken bei gefälschten Wälzlagern erkennen

Der meist unwissentliche Einsatz von gefälschten Wälzlagern beeinträchtigt die Verfügbarkeit von Maschinen und Anlagen und stellt ein Sicherheitsrisiko dar. NSK unternimmt große Anstrengungen, Fälschern das Handwerk zu legen und klärt über die...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue NASA-Mission

Maxon-Antriebe fliegen wieder zum Mars

Die NASA sendet in den nächsten Wochen ihren fünften Rover zum Mars. Im Gepäck hat er einen Helikopter, der erstmals Flüge auf dem Roten Planeten durchführen wird. Motoren von Maxon sind dabei für mehrere missionskritische Aufgaben zuständig.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Geschäftszahlen

Maxon erzielt Rekordergebnis 2019

Maxon hat im Geschäftsjahr 2019 ein neues Rekordergebnis erzielt. Das Unternehmen steigerte den Umsatz um 7,9 Prozent auf 567,8 Millionen Schweizer Franken. Für 2020 geht das Unternehmen aufgrund der Auswirkungen der Covid-19-Pandemie von einem...

mehr...