Parker Hannifin auf der SPS

Elektrifizierung industrieller Prozesse

Parker Hannifin zeigt elektromechanische, elektropneumatische und elektrohydraulische Neuerungen, die industrielle Anwendungen effizienter und umweltfreundlicher machen sollen.

Elektromechanisches System für Press- und Fügeanwendungen © Parker Hannifin

In diesem Jahr stellt Parker gemeinsam mit drei Handelspartnern aus. Damit will das Unternehmen das technologieübergreifende, überregionale Netzwerk hervorheben, das flächendeckend kompetenten Service, Reparatur, technischen Support und Systementwicklungskompetenz ermöglicht. Die Firmen Werner Krauter, ps antriebstechnik und Hefel passen Komponenten aus dem Hause Parker Hannifin an Kundenwünsche an.

Elektromechanisches System für Press- und Fügeanwendungen
Zu den Highlights der diesjährigen SPS gehört die Push-to-Fit-Lösung. Parkers elektromechanisches System für Press- und Fügeanwendungen bietet durch die Kombination von Standardprodukten zu einer Baugruppe eine zuverlässige, energieeffiziente und kostengünstige Lösung, um komplexe Prozesse einfach und platzsparend zu realisieren.

Linearaktuatoren der Baureihe HLR sind zahnriemengetriebene Achsen © Parker Hannifin

Zahnriemengetriebene Achsen
Linearaktuatoren der Baureihe HLR sind zahnriemengetriebene Achsen, die eine hohe Tragfähigkeit bei einem kleinen Formfaktor bieten. Aufgrund ihrer kompakten Abmessungen und guten Hubfähigkeiten sind sie ideal für den Einsatz in industriellen Standardanwendungen. Mit der HLR Baureihe, die mit einer großen Auswahl an Zubehör angeboten wird, lassen sich auch Mehrachslösungen (Achsportale) einfach und schnell aufbauen.

Anzeige

Einfache Anbindung an jede Steuerungsumgebung
Mit dem neuen Dynamic Pneumatic Display präsentiert Parker eine neue Lösung aus Netzwerk-, Sicherheits- und Diagnosefunktionen. Damit kann sie an jede Steuerungsumgebung via Ethernet und IO-Link einfach angebunden werden. Anwender profitieren von einer zuverlässigen, stromkompatiblen Verbindung zu Sicherheitsgeräten mit M12-Kabel sowie einer diagnostischen und prognostischen Überwachung mittels Netzwerkkommunikation und Web. as

Halle 3, Stand C222

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Plagiate

Risiken bei gefälschten Wälzlagern erkennen

Der meist unwissentliche Einsatz von gefälschten Wälzlagern beeinträchtigt die Verfügbarkeit von Maschinen und Anlagen und stellt ein Sicherheitsrisiko dar. NSK unternimmt große Anstrengungen, Fälschern das Handwerk zu legen und klärt über die...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue NASA-Mission

Maxon-Antriebe fliegen wieder zum Mars

Die NASA sendet in den nächsten Wochen ihren fünften Rover zum Mars. Im Gepäck hat er einen Helikopter, der erstmals Flüge auf dem Roten Planeten durchführen wird. Motoren von Maxon sind dabei für mehrere missionskritische Aufgaben zuständig.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Geschäftszahlen

Maxon erzielt Rekordergebnis 2019

Maxon hat im Geschäftsjahr 2019 ein neues Rekordergebnis erzielt. Das Unternehmen steigerte den Umsatz um 7,9 Prozent auf 567,8 Millionen Schweizer Franken. Für 2020 geht das Unternehmen aufgrund der Auswirkungen der Covid-19-Pandemie von einem...

mehr...